Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Nidwalden lässt Schwäne abschiessen

Fütterungsverbot und Schreckschüsse haben nicht geholfen, die Schwanenpopulation im Kanton Nidwalden im Gleichgewicht zu halten. Nun hat der Kanton einzelne Schwäne zum Abschuss freigegeben.

Fiese Kolkrabenpaare

Bei den Kolkraben hängt die hierarchische Stellung von ihrem Beziehungsstatus ab. Wer Freunde hat, der ist hoch angesehen. Ranghöhere Kolkrabenpaare stören darum flirtende Gruppenmitglieder.

Medusa und die Rache der Göttin Athene

Aus dem Reich der griechischen Götter gibt es vieles zu erzählen. So auch den Mythos von Medusa, deren schreckliches Wesen so manchen tapferen Mann zu Stein erstarren liess. Medusa war unverwüstlich, bis – nun ja, bis Perseus kam. 

Ein Brieftaubenzüchter hebt ab

2012 wurde die Ruhrgebietskomödie «Das Millionen Rennen» in Deutschland und Südafrika gedreht. Nun ist die WDR-Produktion in der ganzen Länge auch auf Youtube zu geniessen.

Wer hat Angst vor der schwarzen Katze?

Für die meisten ist Halloween nichts anderes als ein schauriges Vergnügen. Wer jedoch das ganze Jahr über Gespenster sieht, für den gilt wohl auch heute noch die schwarze Katze als Symbol für Übersinnliches und Hexerei.

Tiere haben jeden Tag Halloween

Beim hormonellen Vorgang der Häutung und der Metamorphose von Tieren sind mehrere Gene beteiligt – die Halloween-Gene. Ihre Namen sind Phantom, Spuk und Schatten.

Pilzkrankheit bedroht Salamander weltweit

Ein gefährlicher Pilz aus Asien verbreitet sich über den Handel mit Amphibien auf der ganzen Welt und droht auch in die Schweiz eingeschleppt zu werden und hier Molche und Salamander zu gefährden.

Unterstützung für Baselbieter Tierheim?

In einem Postulat hat die Baselbieter EVP von der Kantonsregierung gefordert, den Neubau eines Tierheims finanziell zu unterstützen. Der Antrag wurde vom Parlament knapp angenommen und wird nun in der Regierung geprüft.

Ehemaliger «Zolli»-Direktor gestorben

Im Alter von 101 Jahren ist der ehemalige Direktor des Basler Zoos, Ernst M. Lang, gestorben. Der «Zolli» trauert um eine «einzigartige Persönlichkeit», die den Zoo Basel ein Vierteljahrhundert lang geprägt habe.

Damit`s den Koala nicht mehr juckt

Nicht nur Menschen, auch Koalas können an einer Chlamydien-Infektion leiden. Die Geschlechtskrankheit behindert die Fortpflanzung der Beuteltiere. Nun haben Australische Forscher eine Impfung entwickelt.

Ein Frosch im Grossstadtdschungel

Mitten in der Millionenmetropole New York haben Wissenschaftler eine neue Froschart entdeckt. Dies ist erst jetzt passiert, weil sich das Tier kaum von anderen Arten unterscheidet.

Es kommt zur «unkontrollierten Ballerei»

Weil die Bündner Jäger ihr Soll auch dieses Jahr nicht erfüllt haben, wird es erneut zur Sonderjagd kommen. Dies passt Tierschützern überhaupt nicht; sie wollen die umstrittene Herbstjagd abschaffen.

Bundesrat verstärkt Bienenschutz

Artenreiche Blumenwiesen, Hecken und Hochstammbäume tragen unter anderem zur Stärkung der Bienenpopulation bei. Diese will der Bundesrat nun fördern und damit das Nahrungsangebot und die Lebensräume für Bienen verbessern.

Ein Biochip statt Tierversuche

Statt an einer echten Niere könnten Giftstoffe bald an einem Chip getestet werden. Eine Basler Hochschule will einen solchen entwickeln, um künftig auf Tierversuche verzichten zu können. Aus Grossbritannien erhält sie Geld dafür.

Ein grösserer Magen verdaut nicht besser

Je grösser das Tier, desto grösser der Verdauungstrakt. Ein längerer Darm sorgt dementsprechend für eine bessere Verdauung. Könnte man denken. Dass dies nicht stimmt, haben nun deutsche Wissenschaftler bewiesen.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien