Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Dieser Hund hat Gesangstalent

Whitney Houston vermag nicht nur die Herzen von Menschen zu berühren. Der Hund, der bei «Belgium's Got Talent» aufgetreten ist, lässt sich durch ihre Musik zum Duettgesang animieren.

In den Schutzzonen erholt sich das Great Barrier Reef

Dem Great Barrier Reef kann schon ein einzelner Wirbelsturm schwer schaden. Streng geschützte Gebiete helfen in solchen Fällen dem gesamten Riff, sich zu erholen.

Hasenpest im Laufental

Keine schöne Nachrichten vor Ostern: Bei einem in Dittingen (BL) tot aufgefundenen Feldhasen ist die Hasenpest nachgewiesen worden.

Katzen schnurren sich selber gesund

Katzen schnurren, wenn sie zufrieden sind – aber auch, wenn sie Schmerzen haben. Nicht nur, um sich zu beruhigen: Das Schnurren lässt Knochenbrüche rascher wieder verheilen.

Kraftwerke machen den Weg frei für Forellen und Lachse

Viele Fischarten müssen flussaufwärts wandern können. Allzu oft verhindern Kraftwerke dies. Fischtreppen geben den Tieren ihre Bewegungsfreiheit, ohne dass die Nutzung der Wasserkraft eingeschränkt wird.

Tintenfische zeigen Rückgrat

Charakter und Persönlichkeit: Diese ­Begriffe verbinden wir mit Menschen, die wissen, was sie wollen. Wer hätte gedacht, dass auch bei Tintenfischen, Spinnen und Fliegen jedes Individuum seinen ganz eigenen Charakter hat?

Der einsamste Wal der Welt

Der mysteriöse 52-Hertz-Wal singt in einer Frequenz, in der kein anderer Meeressäuger kommuniziert. Doch nun wird sein Ruf gehört – dank einer 50'000-Dollar-Spende von Leonardo Di Caprio kann sich ein Filmteam auf die Suche machen.

Streunender Pitbull adoptiert Waisenkätzchen

Mit ihrer Muttermilch hat eine Hündin ein kleines Kätzchen vor dem Verhungern gerettet.

Känguruh in Giesskanne

Beim Versuch, aus einer Giesskanne zu trinken, blieb dieses Känguru stecken. Mutige Helfer schafften es, das kräftige Tier zu befreien.

Zwei Pferde mit Kutsche durchgebrannt

Zwei durchgebrannte Pferde haben am Donnerstag in Ostermundigen für Aufregung gesorgt. Eine Frau musste verletzt ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Madrid schützt Streuner

In der Provinz Madrid dürfen herrenlose Tiere nicht mehr umgebracht werden. Das Parlament hat ein entsprechendes Volksbegehren einstimmig angenommen.

Dieser Frosch ist ein Verwandlungskünstler

Ein kleines Fröschchen lässt die Wissenschaft staunen. Es kann sein Aussehen verändern. Nicht die Farbe, wie Chamäleons, sondern die Hautstruktur – von glatt zu stachelig und wieder zurück.

Das süsseste Tier der Welt stirbt aus

Nur noch wenige Ili-Pfeifhasen leben in einem abgelegenen Gebirge in China. Einem Forscher ist es nun erstmals seit 20 Jahren gelungen, das possierliche Tier vor die Kamera zu bekommen.

Kaum mehr Blumenwiesen in der Schweiz

Einst gehörten farbenprächtige Blumenwiesen zum Landschaftsbild in der ganzen Schweiz. Heute ist der Artenreichtum in solchen Fromentalwiesen dagegen kümmerlich, wie Untersuchungen zeigen.

Bund verstärkt Kampf gegen Kleinen Beutenkäfer

Der Kleine Beutenkäfer gefährdet Bienen, Honig und Pollen. Damit er bekämpft werden kann, stuft der Bundesrat ihn nun als neu als zu bekämpfende Seuche ein.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien