Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Gefrässige Tierchen liefern uns einen edlen Stoff

Seide, made in Switzerland, war einst ein wichtiger Industriezweig. Nun wagen sich wieder einige Landwirte an die aufwendige Zucht von Seidenraupen. Dieses Jahr sind erste Produkte auf den Markt gekommen. 

Wasserscheu auf hoher See

Katzen und Wasser? So mancher Mensch mag denken, das gehe doch gar nicht. Das Gegenteil ist der Fall: Die grosse und lange Geschichte der Schiffskatzen ist die Geschichte von kühnen Expeditionen in ferne Länder, von Heldenmut und Tragik.

Mit Warnweste und Schrotflinte auf der Jagd

Es ist Herbst und damit Jagdsaison. Um die Wild-Abschussquote zu erfüllen, müssen im Aargauer Wald Treibjagden durchgeführt werden. Die «Tierwelt» war mit Jägern unterwegs.

Feriengrüsse vom Plüschtier

Reiseagenturen für Stofftiere locken mit Trips durch Berlin, nach Zypern und vor allem zu Destinationen in Japan. Das hängt mit den dortigen Ferienbudgets und auch mit religiösen Vorstellungen zusammen.

Wer glotzt denn da?

Nicht nur in Zürich gibt es Schildkröten-Nachwuchs, auch im Berner Tierpark ist ein Jungtier geschlüpft. Die kleine Schlangenhals-Schildkröte guckt noch etwas schief aus dem Panzer.

«Kopfgeld» geht in den Herdenschutz

Die Suche nach dem Jäger, der im Bündnerland illegal einen Wolf geschossen hatte, ist eingestellt worden. Das «Kopfgeld», das die Gruppe Wolf Schweiz auf die Person ausgesetzt hatte, soll nun für den Herdenschutz verwendet werden.

Rätselhaftes Fischsterben in Brasilien

In zwei Jahren sollen in Rio de Janeiro Olympische Sommerspiele stattfinden. Auf dem Programm stehen auch Segelwettbewerbe in der Guanabara-Bucht, die momentan voller toter Fische ist. Forscher rätseln, wieso.

Die Riesenschildkröten sind produktiv

Die Galapagos-Schildkröten im Zoo Zürich verschwenden keine Zeit: Dieses Jahr sind 16 Junge geschlüpft – seit 1995 sind es nun 81. Und die nächsten Eier sind schon wieder im Sand vergraben.

Petition zum Schutz der Alpschafe

Rund 200 Schafe sterben jedes Jahr durch Wolfrisse. Das ist nichts verglichen mit den 4000 Tieren, die laut dem Schweizer Tierschutz jährlich aus anderen Gründen sterben. Eine Petition soll die Schafe nun besser schützen.

Der Spaziergang der Spazier-Gang

Jeden Morgen um elf Uhr gehen die Pinguine im Basler «Zolli» auf Wanderschaft. Die Tiere, die es lieber warm mögen, geniessen indes ihre Felsbodenheizung. 

Der Pardelluchs lebt wieder in Freiheit

Der vom Aussterben bedrohte Pardelluchs lebt erstmals seit den 1980er-Jahren wieder in Portugals freier Wildbahn. Zwei Tiere sind am Dienstag im Süden des Landes ausgewildert worden. 

Weitere Trutenfarm von Vogelgrippe betroffen

In Deutschland wurde im Landkreis Cloppenburg in einer Trutenfarm die Vogelgrippe nachgewiesen. Dabei handelt es sich um den hochansteckenden Subtypen H5N8.

Die herzigsten Tiere der Wissenschaft

Dass Forscher nicht nur trockene Zahlen wälzen, sondern auch Gefühle haben, zeigt dieses Video. Das renommierte Wissenschaftsmagazin «Nature» präsentiert darin die herzigsten Tiere – im weitesten Sinn.

Energiewende: Thurgau top, Appenzell Innerrhoden flop

In einem Rating des WWF schneiden Thurgau und die beiden Basel mit ihrer Energiepolitik am besten ab. Schlecht weg kommen Appenzell Innerrhoden, Schwyz und Nidwalden.

Wollhaarnashorn-Knochen in Härkingen entdeckt

Ein aufmerksamer Traxführer hat in der Kiesgrube im solothurnischen Härkingen einen 20'000 Jahre alten Knochen eines Wollhaarnashorns gefunden. Das Knochenstück wird nun im Naturmuseum Olten ausgestellt.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien