Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Die schönsten Vogelfotos des Jahres

Keifende Flamingos, ein Rotkehlchen bei der Wurmsuche und ein Küken, das sein Mami kuschelt: Das sind nur einige der wunderschönen Siegerfotos des «Bird Photographer of the Year»-Awards. Wir zeigen eine Auswahl.

Scotland Yard «findet» blutrünstigen Katzenkiller

Die dreijährige Jagd nach dem «Croydon Cat Killer» ist zu Ende. Verhaftet wurde aber niemand.

Ecstasy macht Oktopusse sozialer

Eigentlich sind Oktopusse Einzelgänger. Forschende haben nun entdeckt, dass die Substanz MDMA bei ihnen ähnlich wirkt wie beim Menschen: Die Substanz macht die Tiere sozialer.

Warum wir Bienen lieben und Wespen hassen

Wespen sind weitaus unbeliebter als Bienen. Das, obwohl beide wichtige Aufgaben im Ökosystem erfüllen. Der Grund für die verbreitete Abneigung gegen Wespen beruhe wahrscheinlich auf Unwissenheit.

Wie Zugvögel ihren Flugplan anpassen

Die Zugvögel lassen sich durch das lang anhaltende warme und trockene Wetter kaum von ihrem Flugplan abbringen. Es gibt aber Hinweise, dass der Klimawandel ihnen längerfristig zu schaffen macht.

Jäger schiessen deutlich weniger Hirsche

Die Glarner Jäger haben auf der zweiwöchigen Hochwildjagd im September deutlich weniger Hirsche geschossen als im Vorjahr. Deshalb müssen sie auch auf der Rehjagd im Oktober Hirsche zur Strecke bringen.

Sie hauchen animierten Hunden Leben ein

Sie haben die Hunde in «Isle of Dogs» zum Leben erweckt: die Animatoren Kim Keukeleire und Roy Bell. Die «Tierwelt» traf die beiden am Fantoche-Animationsfilmfestival in Baden.   

Lösungsvorschlag für Namenschaos

Bei den Millionen Namen für die Lebewesen der Erde herrscht Chaos. Denn viele haben mehrere Bezeichnungen, mitunter tragen aber auch verschiedene Arten denselben Namen. 

Halterin blitzt vor Obergericht ab

Verfilztes Fell, volle Kistchen und Kot an den Wänden: Das Zürcher Obergericht hat eine 47-jährige Tierhalterin aus dem Tösstal wegen mehrfacher Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz verurteilt. 

WSL sucht Schulklassen für die Eichenforschung

Welche Tiere schützen Eichen, indem sie die Bäume vor zu starkem Raupenfrass bewahren? Dieser Frage gehen WSL-Forschende nach und suchen Schulklassen, die ihnen dabei helfen wollen. 

Liebeswirrungen bei den Zürcher Pinguinen

Die Familienverhältnisse bei den Königspinguinen im Zürcher Zoo sind etwas unkonventionell. Nichtsdestotrotz gibt es in diesem Jahr einen wahren Kükensegen.

Drei Kartelle kontrollieren den Elfenbeinhandel

Drei grosse Kartelle in Afrika sind Forschern zufolge für einen Grossteil des weltweiten illegalen Elfenbeinhandels verantwortlich. Sie verschiffen die Ware grösstenteils aus drei afrikanischen Städten.

La Ola in der Prärie

Lange wusste man nicht, wieso Schwarzschwanz-Präriehunde plötzlich reihenweise aufspringen und fiepsen. Heute weiss man: Diese «La-Ola-Welle» dient der Überprüfung der Wachsamkeit.

Eine zweite Chance für die Bachmuschel

Einst lebte die Bachmuschel in jedem noch so kleinen Rinnsal in der Schweiz. Heute ist sie praktisch ausgestorben. Mit einer Doppelstrategie versucht ein Spezialist, sie in geeigneten Gewässern wieder anzusiedeln. 

Bauern am Abgrund

Kleinbauern in Afrika, Asien und Südamerika sind für uns unsichtbar. Der Dokumentarfilm «Bittere Ernte» gibt den vielen Not leidenden Landwirten ein Gesicht – und regt zum Nachdenken an.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien