Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Schwangere von Hunden zu Tode gebissen

Eine Schwangere ist von Jagdhunden in Frankreich zu Tode gebissen worden. Die Leiche der 29-Jährigen wurde in einem Waldstück nahe der Gemeinde Villers-Cotterets rund nordöstlich von Paris gefunden.

Ein Freispruch, ein Schuldspruch, keine Strafe

Im Verfahren um eine Kuh, die im Schlachthof von Hinwil ZH hatte leiden müssen, wurde der Tierarzt der Tierquälerei schuldig gesprochen, auf eine Strafe wurde aber verzichtet. Den Geschäftsführer sprach das Gericht frei.

Der zweitwärmste Oktober

Der vergangene Monat ist nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA global der zweitwärmste Oktober seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen.

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 46/2019

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Flüsse treten erneut über die Ufer

Unwetter halten Italien weiter unter Druck. Unter anderem in Budrio nahe Bologna trat der Fluss Idice über die Ufer

Keine Zunahme von Kampfhunden in Luzern

Der Verzicht auf ein Verbot bestimmter Hunderassen hat sich im Kanton Luzern nicht negativ ausgewirkt. Zu diesem Schluss kommt der Regierungsrat.

Estermann sieht sich zu Unrecht beschuldigt

Der Luzerner Spitzenspringreiter Paul Estermann musste sich vor dem Bezirksgericht Willisau wegen mutmasslicher Tierquälerei verantworten.

Mit sterilen Mücken gegen Zika

Die Vereinten Nationen wollen die Sterilisation von männlichen Moskitos als Methode zur Eindämmung von oftmals tödlich verlaufenden Infektionskrankheiten wie Zika oder Dengue testen.

Über 500 Menschen demonstrieren gegen Pelz

Über 500 Menschen haben am Samstag in Zürich gegen Pelz demonstriert. Sie forderten unter anderem ein Importverbot von Echtpelzprodukten.

Drei Giraffen im Zoo Zürich angekommen

Nach über 60 Jahren gibt es wieder Giraffen im Zürcher Zoo: Drei junge Weibchen durchlaufen derzeit die Quarantänephase. Später werden sie dann in die neue Anlage namens Lewa Savanne einziehen.

Polizeihund Rusty stellt mutmasslichen Angreifer

In der Stadt Luzern ist am Freitag vor einer Woche eine 87-jährige Frau in ihrer Wohnung angegriffen worden. Ein Polizeihund konnte den mutmasslichen Täter kurz darauf stellen.

Ja zum regionalen Naturpark

Der regionale Naturpark Schaffhausen hat nun eine rechtliche Grundlage: Das Schaffhauser Stimmvolk hat dem Naturparkgesetz zugestimmt. 

Amöben könnten Tierversuche reduzieren

Neue Wirkstoffe durchlaufen zahlreiche Tests, auch an Tieren. Die Anzahl Tierversuche liesse sich mit einer Vorauswahl der vielversprechendsten Substanzen reduzieren. Hierbei können Amöben helfen.

17 Spitzmaulnashörner nach Malawi umgesiedelt

Aus Schutzgründen sind 17 Spitzmaulnashörner von Südafrika nach Malawi gebracht worden. So soll die Population der vom Aussterben bedrohten Tiere in dem Land im Südosten Afrikas gestärkt werden.

Klimawandel könnte Lachgas freisetzen

Die Weltmeere schlucken einen beträchtlichen Teil der CO2-Emissionen. Eine Studie der ETH Lausanne zeigt nun, dass dies auch die Produktion eines anderen Treibhausgases hochschrauben kann.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien