Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Surfer von Hai attackiert und verletzt

Ein Surfer ist am Sonntagmorgen vor der Ostküste Australiens von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.

Düstere Zeiten für Schuppentiere

Es sind die einzigen Säugetiere, deren Körper mit Hornschuppen bedeckt ist. Diese schützen die Schuppentiere zwar vor gefrässigen Angreifern - nicht aber vor Wilderern.

Nach der Trockenheit kommt der Borkenkäfer

Waldbesitzer in der Ostschweiz kämpfen mit den Folgen der Trockenheit: Vor allem Fichten werden dadurch anfällig auf den Befall durch Borkenkäfer.  

Löwin werden Krallen unter Schmerzen entfernt

Nach Misshandlung einer Löwin: Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten fordert die Schliessung des Rafah-Zoos in Gaza und die Umsiedlung von 49 Tieren.

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 7/19

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Auch Erdmännchen spüren den Klimawandel

Erdmännchen sind das Leben in der Wüste gewöhnt. Mit dem Klimawandel könnte es jedoch ungemütlich für sie werden. Zürcher Forschende haben untersucht, welche Auswirkungen das auf die Tiere haben könnte.

Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung

Wissenschaftler haben eine neue Schildkrötenart beschrieben und gleichzeitig Alarm geschlagen. Denn die in Nordvietnam und China nachgewiesene Flecken-Weichschildkröte sei akut vom Aussterben bedroht.

Gefährliche Gäste am Nordpolarmeer

Am Polarkreis gibt es in diesem Winter weniger Eis. Die Eisbären suchen deshalb an Land nach Futter. Die Menschen sind verängstigt.

Biolandwirtschaftsfläche wächst

Der positive Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort, meldet das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL). Die Biofläche wächst markant.

Agrarsubventionen bleiben

Die Grünliberale Nationalrätin Tiana Moser (ZH) möchte Subventionen abschaffen, die nicht mit der Agrarpolitik vereinbar sind. Der Bundesrat lehnt ihre Motion ab.

Bauern erhalten 6 Millionen Franken

Von 2020 bis 2023 will die Nidwaldner Regierung die Landwirtschaft mit 5,96 Millionen Franken fördern.

Älteste Spuren von Fortbewegung entdeckt

Forscher haben womöglich die ältesten Spuren sich fortbewegender Lebewesen entdeckt. Das Team fand die schnurförmigen Erscheinungen in 2,1 Milliarden Jahre altem Gestein in Zentralafrika.

200 Hunde vor dem Kochtopf bewahrt

Tierschützer in Südkorea haben eine Rettungsaktion gestartet, um rund 200 Hunde vor dem Kochtopf zu retten.

Wie aus Kuh Rolina ein Instagram-Star wurde

Martina Boller fotografiert ihre Kühe und postet die Bilder auf Instagram. Sie begeistert begeistert damit Tausende Fans auf der ganzen Welt. Die Bäuerin will Kühen zu mehr Wertschätzung verhelfen.

Orang-Utans behalten den Durchblick

Orang-Utans treffen auch angesichts mehrerer komplexer Handlungsoptionen zielsicher die für sie gewinnbringendste Entscheidung.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien