Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Stallbrände: Es war Brandstiftung

Die Brände in Dompierre FR, Domdidier FR und Payerne VD aus den vergangenen Wochenenden sind gemäss neusten Erkenntnissen der Polizei gelegt worden.

Fledermaustollwut in Neuenburg

Ein Mann im Kanton Neuenburg ist von einer Fledermaus gebissen worden, die den Tollwuterreger in sich trug. Auf der Notfallstation des Spitals in Neuenburg konnte er versorgt werden.

Flohkrebse beissen Teenager Füsse blutig

Das Rätsel um winzig kleine Meerestierchen, die einem australischen Schüler am Strand die Beine blutig gebissen hatten, ist gelöst. Die Meeresbiologin Genefor Walker-Smith identifizierte die Tiere.

«Sprechender» Orang-Utan gestorben

Chantek, ein männlicher Orang-Utan, der mit Hilfe der Gebärdensprache mit Menschen kommunizieren konnte, ist im Alter von 39 Jahren gestorben. Die genaue Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Räumung hat begonnen

Die Räumung des Hofs des mutmasslichen Tierquälers von Hefenhofen TG hat am Dienstagmorgen begonnen. Die ersten Pferde haben die Stallungen verlassen und sind in Anhänger verladen worden. Alle Tiere sind transportfähig.

Pferdequäler in Polizeigewahrsam

Der Pferdehändler von Hefenhofen ist am Montag von derPolizei in Gewahrsam genommen worden. Am Nachmittag war auf demPferdehof ein polizeilicher Grosseinsatz im Gang.

Buckelwal rammt Fischerboot

Unsanfte Begegnung mit einem Buckelwal für eine Gruppe Sportfischer: Der Wal tauchte vor der Nordküste Australiens unter ihrem Charterboot auf und schleuderte es in die Luft.

Proteste gegen Tötung von Hühnern

Tierschützer in den Niederlanden protestieren gegen die Tötung von mit Fipronil belasteten Hühnern. Es sei unnötig, die Hühner zu töten, weil das Insektizid innerhalb von vier bis sechs Wochen abgebaut werde.

Neugeborenes Pandababy gestorben

Im Zoo de Beauval in Frankreich haben erstmals Riesenpanda-Zwillinge das Licht der Welt erblickt. Das ältere Baby starb jedoch kurz nach der Geburt. Sein Bruder bekommt nun eine prominente Patin.

Rosa Leguane werden erforscht

Sie sind selten und weltweit einzigartig: rosafarbene Leguane, die auf der Galapagos-Insel Isabela leben. Forscher aus Ecuador wollen die etwa 200 Tiere umfassende Population nun genauer erforschen.

China geht neue Wege in der Panda-Zucht

Peking feiert eine weltweite Panda-Premiere: Erstmals hat China ein Neugeborenes präsentiert, das von einem wild lebenden Vater und einer Mutter in Gefangenschaft abstammt.

Hunde und Katze belasten die Umwelt

Der Verzehr tierischer Nahrung durch Hunde und Katze schadet der Umwelt. Laut einer Studie beträgt die Belastung in den USA 25 bis 30 Prozent im Vergleich zu derjenigen durch die Menschen. 

Der Bussard ist flügge geworden

Vor einigen Wochen haben wir über den kleinen Rotschwanzbussard berichtet, der in Kanada von Weisskopfseeadlern adoptiert wurde. Das Küken hat überlebt und ist bald bereit, in die Welt zu fliegen.

Nächtliches Licht stört Bestäubung

Pflanzen, die nachts in künstlichem Licht stehen, bilden weniger Samen, da nachtaktive Insekten am Bestäuben gehindert werden. Das konnten Forschende der Universität Bern in den Voralpen nachweisen.

Tschechien baut Wildschweinzaun

Im Kampf gegen die Afrikanischen Schweinepest hat Tschechien mit dem Bau eines kilometerlangen Elektrozauns begonnen. Er soll infizierte Wildschweine daran hindern, das Gebiet zu verlassen.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien