Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Kaffee mit Eulen

Wer als Tierfreund andere Länder besucht, wird häufig mit Haltungsbedingungen konfrontiert, die uns oft sprachlos machen. Ein Reisebericht aus Japan. 

Biotope am Bahngleis

Die SBB sind eines der grössten Unternehmen der Schweiz. Sie besitzen 600 Bahnhöfe, diverse Serviceanlagen und ein Schienennetz, das sich durchs ganze Land zieht. Nicht nur Pendler, auch Tiere und Pflanzen werden davon angezogen.

Ein Kätzchen auf wackligen Beinen

Die dreijährige Elisa ist ein munteres Tier. Sie geht wie eine normale Katze auf Entdeckungsreise, spielt und schmust. Mit den Bewegungen hat sie aber ihre Probleme. Sie hat Ataxie, eine neurologische Störung, die ihre Koordination beeinträchtigt.

Schweinepest wütet in Tschechien

Im Kampf gegen die hochansteckende Afrikanische Schweinepest bei Wildschweinen hat Tschechien in der östlichen Verwaltungsregion Zlin die Krisenlage ausgerufen. 

Kühe bei Stallbränden gestorben

Bei Stallbränden in Domdidier FR und Payerne VD sind in der Nacht auf Samstag zahlreiche Kühe ums Leben gekommen. In Domdidier wurde das Feuer in um zwei Uhr morgens von einer Polizeipatrouille bemerkt.

Bär dringt nachts in Wohnung ein

Bei einem nächtlichen Besuch eines Bären kam eine italienische Familie mit dem Schrecken davon. Der Bär kam aus dem Nationalpark Abruzzen.

Luftsprung eines Vierzigtönners

Einer Gruppe von Tauchern sind vor der Küste Südafrikas spektakuläre Videoaufnahmen von Buckelwalen gelungen. Das eine Tier springt so hoch, dass es das Wasser nicht mehr berührt.

Nerven mit Spinnenseide flicken

Wenn verletzte Nerven heilen sollen, benötigen sie ein Gerüst, um daran entlangzuwachsen. Eine deutsche Chirurgin pröbelt zu diesem Zweck mit Spinnenseide herum. Bei Tieren funktioniert die Methode bereits.

Ziemlich beste Freunde

Für ein artgerechtes Leben braucht das Pferd die Gesellschaft von anderen Pferden oder Ponys. Manchmal gehen Pferde aber auch Beziehungen mit anderen Tierarten ein, wie Ziegen, Katzen und Kaninchen.

Jüngstes Orca-Kalb bei Seaworld gestorben

Nur drei Monate hat das Orca-Kalb Kyara im Seaworld-Park in Texas gelebt. Trotz Behandlung durch Tierärzte ist es Anfang Woche gestorben. Als Todesursache wird eine Lungenentzündung vermutet.

Südkoreas Präsident adoptiert Hund

Moon Jae-in, Präsident der Republik Korea, hat ein Zeichen gesetzt gegen den Konsum von Hundefleisch: Er hat einen Hund aufgenommen, der von Tierschützern aus einer Hundefleisch-Farm gerettet wurde.

Bio-Eier: Schweiz auf einem Spitzenplatz

Ungefähr jedes fünfte als Schalenei im Schweizer Detailhandel verkaufte Ei wurde nach Bio-Richtlinien produziert. Zusammen mit den übrigen Freilandeiern beträgt der Anteil sogar fast fünfzig Prozent.

Ein Garten als Spiegel der Seele

Der Spielfilm «Der wunderbare Garten der Bella Brown» ist ein fantasievolles Sommermärchen über eine junge Frau mit einem verwilderten Garten. Sie droht aus der Wohnung zu fliegen, wenn sie ihn nicht in Ordnung bringt.

Alles Lug und Betrug

Hochstapler, Lügner und Betrüger: Im Überlebenskampf ist Tieren nichts heilig. Sie stellen sich krank, führen andere Tiere in die Irre und täuschen eine Schwangerschaft oder gar ihren eigenen Tod vor.

Flickenteppich mit Folgen

Jeder Kanton regelt den Umgang mit sogenannten Kampfhunden auf seine Weise. In 13 Kantonen sind gewisse Rassen gar verboten oder bedürfen einer Bewilligung. Die Folgen fallen anders aus als erhofft.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien