Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Sohn von Löwe Cecil getötet

Vor zwei Jahren hatte der Tod des Löwen Cecil für Aufruhr gesorgt. Nun wurde ein Sohn des berühmten Löwen von einem Grosswildjäger erschossen. Laut dem Safari-Anbieter war der Abschuss legal.

Erdöl benebelt Fischen die Sinne

Schon kleine Mengen von Erdöl im Wasser beeinträchtigen langfristig das Verhalten von Fischen an Korallenriffen. Fische, die Öl ausgesetzt sind, fällten gemäss einer Studie unvorsichtige Entscheidungen.

Naturschutz mit Kalaschnikow

Ohne Privatarmee gäbe es den ältesten Nationalpark Afrikas nicht mehr. Rund 600 Ranger schützen den Virunga-Park und seine Berggorillas im Osten Kongos vor Milizen und Wilderern.

Polizeihunde finden Drogen und Sprayer

Schweizer Polizeihunde waren diese Woche erfolgreich: In Winterthur fand Hündin Isy am Mittwochabend Heroin und Kokain und in Baden hatte Hund Lord in der Nacht davor einen Sprayer aus einem Versteck geholt.

Junge Schmutzgeier ziehen in den Zoo ein

Im Zoo Zürich ist ein junges Paar Schmutzgeier eingezogen. Diese kleinste europäische Geierart gilt als stark gefährdet.

Schwarzmeergrundel breitet sich aus

Die invasive Fischart Schwarzmeergrundel ist bis zum Kraftwerk Rheinfelden AG vorgedrungen. Vereinzelt wurden Tiere im Umgehungsgewässer des Kraftwerkes gefunden. 

Überrascht durch Waschbärengeburt

Erst rund zwei Monate nach ihrer Geburt wurden zwei Waschbärenbabys im Zoo im waadtländischen Servion von den Tierpflegern entdeckt. Die Tierchen hielten sich tagsüber in einer Baumhöhle auf.

Extrem seltener Wombat geboren

Der Nördliche Haarnasenwombat gehört zu den am stärksten bedrohten Säugetieren Australiens. Jetzt hat eine Kolonie Nachwuchs bekommen – zum ersten Mal seit fünf Jahren.

Zivilschützer retten Fische im Baselbiet

Nach Monaten fast ohne Niederschläge sind manche Bäche im Kanton Baselland am Austrocknen. Um die Fische zu retten, ist nun der Homburgerbach abgefischt worden. Weitere Gewässer könnten folgen.

Die Katzen von Disneyland

Das Disneyland in Kalifornien erfreut nicht nur kleine Kinder, grosse Kinder und sonstige Junggebliebene, sondern auch Katzen. Gut 200 von ihnen bevölkern den Vergnügungspark – und sie sind herzlich wilkommen.

Um die Biodiversität steht es schlecht

Umweltschutzorganisationen beklagen den Schwund der Biodiversität im Land. Nun publiziert der Bund eine Studie: Fast die Hälfte der Lebensräume und mehr als ein Drittel der Arten sind bedroht.

Ein Giraffenbaby im Basler Zoo

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat es im Zoo Basel Nachwuchs gegeben bei den seltenen Kordofan-Giraffen. Die achtjährige Kianga hat am 14. Juli einen aussergewöhnlich grossen und schweren Bullen zur Welt gebracht.

Endspurt für Aquatis

Ende September wird in Lausanne das grösste Süsswasser-Aquarium und -Vivarium Europas seine Türen öffnen. Meeresbiologin Angélique Vallée-Sygut führt durch die Baustelle von Aquatis, zeigt bereits eingetroffene Fische und erklärt, was die Besuchenden im Herbst erwartet. 

Reh überfahren und abgehauen

In Schaffhausen kollidierte in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Autofahrer mit einem Reh. Nach dem Aufprall fuhr das Fahrzeug in einen Leitpfosten und danach weiter. Das Reh starb am Strassenrand.

Schafe pflegen Basler Grünflächen

Grössere Basler Grünflächen werden künftig mit vierbeinigen Rasenmähern kurz gehalten: Nach drei Versuchsjahren werden nun regelmässig Schafe eingesetzt.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien