Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Schwan mit Pfeil verletzt

Unbekannte haben in Altnau TG am Bodensee mit einem Pfeilbogen auf einen Schwan geschossen. Das Tier wurde getroffen und so schwer verletzt, dass es der Jagdaufseher am Freitag töten musste.

Badeverbote nach Quallen-Alarm aufgehoben

Auf Mallorca sind die nach der Sichtung Portugiesischer Galeeren verhängten Badeverbote wieder aufgehoben worden. Man habe am Donnerstag keine roten Flaggen gehisst, sagte eine Sprecherin der Inselhauptstadt Palma.

Arsen in Böden von Liesberg BL

In Böden der Gemeinde Liesberg BL sind erhöhte Arsenwerte festgestellt worden. Die Behörden empfehlen, in den betroffenen Gebieten auf Gemüseanbau in privaten Gärten zu verzichten.

Annes grosse Reise

Obwohl der Walhai der grösste Fisch der Welt ist, ist über ihn noch recht wenig bekannt. Das Weibchen Anne wurde deshalb mit einem Sender ausgestattet – und auf seinem Weg zweieinhalb Jahre lang verfolgt.

Pelze: Am Kaufverhalten ändert sich wenig

Seit Einführung der Deklarationspflicht für Pelz 2013 sind die Informationen besser geworden: Geschäfte und Kunden wissen heute mehr über die Herkunft von Pelzprodukten. Am Kaufverhalten hat sich wenig geändert.

Zwei Initiativen fürs Kulturland eingereicht

Im Kanton Luzern soll die Kulturlandschaft besser geschützt werden. Das verlangen zwei Initiativen, die am Dienstag eingereicht wurden. Der Boden brauche einen Anwalt, sagen die Initianten.

Heinzelmännchen für unsere Umwelt

Sie putzen Nistkästen, setzen Obstbäume, entbuschen Moore, verhindern auch einmal ein Kraftwerk – und sie werden immer mehr: Ohne die Tausenden Freiwilligen von Pro Natura, WWF oder BirdLife sähe die Schweiz anders aus. 

Raupen schreien bei Gefahr

Raupen sind keineswegs stumme Wesen. Sie können auch Schreie von sich geben. Wie sie das ohne Stimmapparat anstellen, haben Forscher nun herausgefunden.

Bär am rechten Thunerseeufer gesichtet

Ein Bär ist über Pfingsten am rechten Thunerseeufer gesichtet worden. Der Kanton Bern bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. Ob es sich um Bär M29 vom letzten Jahr handelt, ist offen.

Erstmals Wolf im Kanton Zug gesichtet

Erstmals ist im Kanton Zug ein Wolf gesichtet worden. Mitte Mai wurden im Gebiet Bostadel in der Gemeinde Menzingen zwei Fotos vom Tier gemacht.

Jäger schiessen Steinböcke mit langen Hörnern

Jäger schiessen tendenziell Steinböcke mit überdurchschnittlich langen Hörnern. Die Bestände werden durch den Abschuss von starken Böcken aber nicht beeinträchtigt, wie eine internationale Studie zeigt.

Neuenburg verbietet Röhrli aus Plastik

Neuenburg verbietet als erste Schweizer Stadt Trinkhalme aus Plastik. Die Restaurants werden Getränke künftig mit abwaschbaren oder kompostierbaren Röhrchen aus Stahl, Bambus oder Papier servieren.

Die Biodiversität im eigenen Garten fördern

Eidechsen, Schmetterlinge oder Bienen: Um die Existenz vieler Tier- und Pflanzenarten steht es schlecht in der Schweiz. Doch alle können zu einer Förderung der Biodiversität beitragen, sogar mitten in der Stadt.

Australien lässt Tausende Wildpferde leben

Tausende Wildpferde sind in Australien dem drohenden Tod entgangen. New South Wales rückte vom umstrittenen Plan ab, den Bestand der Tiere im Kosciuszko Nationalpark um bis zu 90 Prozent zu reduzieren.

Bärenmutter tötet ihr erstes Junges

Eine Bärenmutter hat im Jurapark bei Vallorbe VD ihr erstes Junges getötet. Nach Einschätzung einer Tierärztin handelt es sich möglicherweise um einen Unfall. 


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien