Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung

Wissenschaftler haben eine neue Schildkrötenart beschrieben und gleichzeitig Alarm geschlagen. Denn die in Nordvietnam und China nachgewiesene Flecken-Weichschildkröte sei akut vom Aussterben bedroht.

Gefährliche Gäste am Nordpolarmeer

Am Polarkreis gibt es in diesem Winter weniger Eis. Die Eisbären suchen deshalb an Land nach Futter. Die Menschen sind verängstigt.

Biolandwirtschaftsfläche wächst

Der positive Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort, meldet das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL). Die Biofläche wächst markant.

Agrarsubventionen bleiben

Die Grünliberale Nationalrätin Tiana Moser (ZH) möchte Subventionen abschaffen, die nicht mit der Agrarpolitik vereinbar sind. Der Bundesrat lehnt ihre Motion ab.

Bauern erhalten 6 Millionen Franken

Von 2020 bis 2023 will die Nidwaldner Regierung die Landwirtschaft mit 5,96 Millionen Franken fördern.

Älteste Spuren von Fortbewegung entdeckt

Forscher haben womöglich die ältesten Spuren sich fortbewegender Lebewesen entdeckt. Das Team fand die schnurförmigen Erscheinungen in 2,1 Milliarden Jahre altem Gestein in Zentralafrika.

200 Hunde vor dem Kochtopf bewahrt

Tierschützer in Südkorea haben eine Rettungsaktion gestartet, um rund 200 Hunde vor dem Kochtopf zu retten.

Wie aus Kuh Rolina ein Instagram-Star wurde

Martina Boller fotografiert ihre Kühe und postet die Bilder auf Instagram. Sie begeistert begeistert damit Tausende Fans auf der ganzen Welt. Die Bäuerin will Kühen zu mehr Wertschätzung verhelfen.

Orang-Utans behalten den Durchblick

Orang-Utans treffen auch angesichts mehrerer komplexer Handlungsoptionen zielsicher die für sie gewinnbringendste Entscheidung.

Zeit für Frühlingsgefühle

Heute ist Valentinstag – auch die Tiere im Natur- und Tierpark Goldau spüren den Frühling. 

Wilderer in Südafrika töten weniger Nashörner

Die Zahl der von Wilderern getöteten Nashörner in Südafrika ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um ein Viertel auf 769 Tiere zurückgegangen.

Die Sprache der Bienen verliert an Bedeutung

Bienen teilen ihren Artgenossinnen durch einen speziellen «Schwänzeltanz» mit, wo sie Nahrung entdeckt haben. Doch diese Kommunikationsart verliert an Bedeutung.

Wenn ich ein Vöglein wär

Wie sehen Vögel die Welt? Anders als wir, denn sie können ultraviolettes Licht wahrnehmen. Wie das aussieht, machen Forscher sichtbar.

Der Zapfen aus der Dunkelheit

Wer im Laden einen Chicorée in der Hand hält, weiss kaum was über dessen aufwändige Produktion. Diese verläuft in verschiedenen Phasen von der Wurzelproduktion auf dem Feld bis zur Treiberei in absoluter Dunkelheit.

Insektensterben ist weltweite Katastrophe

Fast die Hälfte der Insekten ist einer neuen Studie zufolge weltweit im schnellen Schwinden begriffen. Dies sei ein «katastrophaler Einbruch der natürlichen Ökosysteme», wie die Verfasser schreiben.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien