Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Neue Kolibri-Art in Ecuador entdeckt

Schillernde blaue Federn am Hals kennzeichnen eine neue Kolibri-Art, die Wissenschaftler in Ecuador entdeckt haben. Kaum entdeckt, ist sie auch schon stark bedroht.

Stadt statt Steppe

Lust auf eine visuelle Reise durch die Mongolei? Dann ist der Film «Out of Paradise» eine gute Wahl. An der Seite des nomadischen Hirten Dorj geht es durch ein Land voller Gegensätze. 

Giraffenmütter vererben ihr Fleckenmuster

Giraffenbabys erben das Muster ihrer Mütter. Hat diese eher runde Flecken, sind auch jene des Jungen ähnlich rund. Ausserdem beeinflusst die Musterung die Überlebenschancen.

Der Mond scheint durchs Martinsloch

Am 21. Oktober kann im glarnerischen Elm ein seltenes Naturereignis beobachtet werden: Für einmal scheint nicht die Sonne durch das Martinsloch hoch über dem Dorf, sondern der fast volle Mond.

Wie dem Axolotl die Beine nachwachsen

Der Axolotl hat Fähigkeiten, von denen Menschen nur Träumen können: Wenn das Tier ein Bein verliert, wächst rasch ein neues nach. 

In der Schweiz sind schon 118 Bartgeier ausgeflogen

Seit das das Wiederansiedlungsprojekt für Bartgeier vor 28 Jahren begann, sind in der Schweiz 118 dieser Tiere ausgeflogen. 71 von ihnen sind in Freiheit zur Welt gekommen.

Hund eingeschläfert ohne Einverständnis

Ein längst eingeschläferter Labrador beschäftigt die Gerichte. Das Zürcher Veterinäramt liess einen beschlagnahmten Hund im Februar 2016 einschläfern – ohne die Zustimmung der Halterin einzuholen.

Als Luxuslebensmittel kämen Insekten besser an

Seit mehr als einem Jahr sind Insekten als Lebensmittel im Schweizer Handel, trotzdem schrecken viele noch zurück. Eine Studie zeigt, dass sie besser ankommen, wenn sie im Luxussegment angeboten werden.

Rottweiler beisst Kleinkind zu Tode

Ein Rottweiler hat in Wien ein 17 Monate altes Kleinkind angefallen und zu Tode gebissen. Das Tier aus der Nachbarschaft ging vor den Augen der Grosseltern auf den Knaben los und biss ihn in den Kopf.

Bach verfärbte sich rot in Alterswil FR

Am Samstagnachmittag floss der Galterenbach bei Alterswil FR rot. Die Ursache waren Behandlungsmittel für Weizen. Der Verantwortliche wird angezeigt.

Bodenheizung schützt Bienen vor Varroa-Milbe

Bienen sind unerlässlich für unsere Ernährungsgrundlage. Doch durch die Varroa-Milbe stirbt jeden Winter ein Fünftel der Bienenvölker. Ein Winterthurer Startup vertreibt die Parasiten mit einer Heizung. 

Um den Polarkreis ändert sich die Pflanzenwelt

Die arktische Tundra war lange geprägt von Gräsern und niedrig kauernden Zwergsträuchern. Das hat sich in den letzten 30 Jahren geändert.

Alarmierender Rückgang der Feuchtgebiete weltweit

Die besonders artenreichen Feuchtgebiete verschwinden weltweit in alarmierendem Ausmass. Zwischen 1970 und 2015 sind 35 Prozent der Feuchtgebiete verloren gegangen, heisst es in einem neuen Bericht.

Orcas haben keinen Nachwuchs mehr

Ein langlebiges Umweltgift bedroht einer Studie zufolge einen grossen Teil der weltweiten Orca-Populationen. Vielerorts könnten ganze Populationen aussterben.

Robbe schleudert Paddler Oktopus ins Gesicht

Auf einer Paddeltour entlang der neuseeländischen Küste hat der Reisefotograf Kyle Mulinder eine unfreiwillige Begegnung mit einem Tintenfisch überstanden.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien