Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Neuer Versuchsstall für glückliche Hühner

Mit einem neuen Versuchsstall in Zollikofen wollen die Universität Bern und das BLV die Forschung für mehr Wohlergehen von Geflügel und Kaninchen vorantreiben. 

Züchter-Messies blitzen vor Gericht ab

Ein Berner Züchter-Duo, das mehr als hundert Tiere hielt, ist zu Recht von den kantonalen Behörden in die Schranken gewiesen worden. Zu diesem Schluss kommt das bernische Verwaltungsgericht.

Bell fordert Schadenersatz von Besetzern

Bell wird gegenüber den Schlachthof-Besetzern Schadenersatz geltend machen. Gemäss eines Sprechers sind zudem nach der Besetzung kurzfristig zusätzliche Sicherheitsmassnahmen ergriffen worden.

Referendum gegen Basler Ozeanium eingereicht

Über das Ozeanium des Basler Zoos entscheiden die baselstädtischen Stimmberechtigten: Am Mittwoch sind 4923 Unterschriften gegen das vom grossen Rat gutgeheissene Projekt eingereicht worden.

Steinbock verirrt sich auf Autobahn

Seltener Gast auf der A13 im st. gallischen Oberriet: Am Samstag hat sich ein einsamer Steinbock auf die Schnellstrasse verirrt. 

Hund beisst zweijähriges Mädchen

Ein knapp zweijähriges Mädchen ist am Donnerstagabend in Hochdorf LU von einem Hund gebissen worden. Nach Angaben der Mutter verschwand das unbekannte Tier darauf in der Dunkelheit. 

76`000 Wasservögel auf dem Neuenburgersee

Die Zahl der Wasservögel, die auf dem Neuenburger- und Murtensee überwintern, hat leicht zugenommen. Allein auf dem Neuenburgersee wurden am Stichtag, dem 18. November, über 76'000 Tiere gezählt.

Brieftaube, Nymphensittich und 96 Kilo Maroni

Da staunten die Zöllner nicht schlecht: Bei der Kontrolle eines Lieferwagens in Ramsen SH fanden sie im Fahrzeug einen regelrechten Gemischtwarenladen mit unverzollter Ware. Das Sortiment reichte von A wie Apfel bis N wie Nymphensittich.

Biodiversität im Kanton Zürich nimmt weiter ab

Im Kanton Zürich ist fast die Hälfte aller Lebensraumtypen bedroht. Dies zeigt der Umweltbericht 2018, der sich unter anderem mit Siedlungsentwicklung, Landwirtschaft, Lärm, Luft, Klimawandel und Gewässern beschäftigt.

Europarat lockert Wolfsschutz nicht

Der Europarat ist momentan nicht bereit, den Schutz des Wolfes zu lockern. Das Gremium hat einen entsprechenden Antrag der Schweiz vertagt. Er will die für nächstes Jahr erwarteten Resultate einer Studie abwarten.

Drei junge weisse Tiger im Sikypark

Der Sikypark in Crémines BE hat neue Publikumsmagneten: Drei knapp halbjährige weisse Tiger sind in den Zoo eingezogen, der nun Namensvorschläge für die Tiere sucht.

Wolf beisst offenbar Gemeindearbeiter

Im Nordwesten Deutschlands ist ein Gemeindearbeiter nach eigenen Angaben von einem Wolf gebissen worden. Die Behörden klären nun fieberhaft ab, ob es sich nicht doch um einen Hundebiss handelte.

Weniger Schnabeltiere in Australien

In einer dreijährigen Untersuchung haben Forscher einen starken Rückgang der Schnabeltier-Populationen in Australien festgestellt. Die Experten forderten die Behörden auf, die ungewöhnlichen Tiere besser zu schützen.

Lawinenschutz ist nun ein Kulturerbe

Die Uno-Kulturorganisation Unesco hat den Umgang mit der Lawinengefahr als immaterielles Kulturerbe in ihre Repräsentative Liste aufgenommen. Damit anerkennt sie das traditionelle Wissen im Alpenraum.

Dieser Ochse ist dem Metzger zu gross

Sein Name ist «Knickers» – und er weiss wohl nicht, dass er momentan weltweit für Schlagzeilen sorgt. Der australische Ochse hat eine Schulterhöhe von fast zwei Metern und wiegt 1,4 Tonnen – zu viel für den Metzger.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien