Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Appenzell Innerrhoden schafft drei Drohnen an

Appenzell Innerrhoden hat sein Konzept zur Rehkitzrettung überarbeitet und drei Drohnen angeschafft. So sollen mehr Rehkitze vor dem Mähtod gerettet werden können.

Zu viele Pestizide in Schweizer Bächen

Kleine Bäche mit landwirtschaftlich genutzten Einzugsgebieten sind stark mit Pflanzenschutzmitteln belastet. Es besteht demnach ein Risiko für Schäden an Pflanzen- und Tierwelt.

30 Weissfische im Seegraben verendet

Im Seegraben in Osterfingen SH sind aus noch ungeklärten Gründen rund 30 Weissfische verendet. Die im Seegraben beheimatete sehr seltene Bachmuschelpopulation kam dabei nicht zu Schaden.

Schweizer Meisterschaft der Lawinenhunde

Die 25 besten Lawinensporthunde des Landes haben am Wochenende gezeigt, was in ihnen steckt. An den Schweizer Meisterschaften in Adelboden machten die Supernasen den Sieger unter sich aus.

Parlament will Leinenpflicht für Katzen

Weil sie in der Natur Schaden anrichten können, sollen Büsi in Zukunft zu bestimmten Zeiten daheim bleiben oder an die Leine: Der Nationalrat hat heute eine entsprechende Motion überwiesen.

Lichter aus für die «Earth Hour»

Für den Klima- und Umweltschutz haben am Samstagabend weltweit Millionen Menschen jeweils um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht ausgeschaltet. 

Esel von Zug gestreift und schwer verletzt

Ein wahrscheinlich ausgebüxtes Eselspärchen ist am Samstagabend auf der Strecke zwischen Mörschwil SG und St. Gallen von einem Zug touchiert worden. Dabei wurde die Stute eher schwer am Kopf verletzt.

Das sind die coolsten Ohren der Schweiz

Wir haben sie gesucht – und gefunden: Die besten «Dumbo»-Ohren der Schweiz. Sie gehören dem Kooikerhondje Kaimie aus dem Kanton Schwyz.

Tauchende Echse atmet mit eigener Luftblase

Diese zentralamerikanische Echsenart kann bis zu 16 Minuten unter Wasser atmen – und bringt dazu gleich ihre eigene «Tauchausrüstung» mit.

Schimpansen-Pionierin Jane Goodall wird 85

Jane Goodall stellte die Primatenforschung in den 60er Jahren auf den Kopf. Noch immer engagiert sie sich für Klima- und Naturschutz. Und hat sich dabei ihren trockenen Humor bewahrt.

Katze beisst Mann – weil er falsch singt

Kater Harvey hat genug. Er muss der unsäglich schlechten Gesangsperformance seines Besitzers ein Ende bereiten.

Geschlechtskrankheit bei Möwen nachgewiesen

Forschern ist es erstmals gelungen, bei Wildtieren eine sexuell übertragene Infektion experimentell nachzuweisen. Die Infektion wirkt sich auf den Bruterfolg von Dreizehenmöwen aus.

Bald gibt’s Elefanten-Nachwuchs

Der Bauch ist kaum noch zu übersehen: Das Elefanten-Weibchen Numbi im Tiergarten Schönbrunn in Wien ist trächtig. Die Freude im Zoo ist gross.

Verwahrloste Tiere beschlagnahmt

Polizei und Thurgauer Veterinäramt haben am Donnerstag eine private Tierhaltung in Müllheim geräumt. Hunde und Katzen wurden in einem Privathaushalt unter prekären Verhältnissen gehalten.

Gibt es bald zu viel Biomilch?

Für die nächsten Jahre erwartet Bio Suisse erneut einen deutlichen Anstieg an Biomilch. Um einen Preiszerfall durch Überangebot zu verhindern, wurde entschieden, neue Produzenten per 2020 auf eine Warteliste zu setzen.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien