Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Ältere Hirschkühe sind schlauer als Jäger

Ältere weibliche Rothirsche verhalten sich so geschickt, dass Jäger praktisch keine Chance mehr haben. Dabei lernen sie aus den tödlichen Fehlern der anderen, vor allem der Männchen.

Adler adoptieren Bussard

Ungewöhnliche Bilder aus Kanada: Drei kleine Weisskopfseeadler teilen sich den Horst mit einem Rotschwanzbussard-Küken. Die Aldereltern haben dieses in die Familie aufgenommen.

Tumor-Erkrankung bedroht Schildkröten

Ein Herpes-Virus lässt bei Meeresschildkröten auf rätselhafte Weise Tumore wachsen – vor allem die Grüne Meeresschildkröte ist betroffen. Das beschleunigt den Rückgang der Populationen.

Elefanten mit anderem Stammbaum

Einst spazierten grosse Elefanten nicht nur durch Asien und Afrika, sondern auch Europa. Die Dickhäuter sind untereinander anders verwandt, als man bisher angenommen hat.

Luzerner Gesetz lässt Hundefreilaufzonen zu

Für eine Hundefreilaufzone in der Stadt Luzern braucht es in der kantonalen Gesetzgebung keine Ausnahmeregelung vom Leinenzwang. Dieser gelte nur in Parkanlagen. Eine Hundefreilaufzone sei aber kein Park.

Viehzüchter steigen auf Kamele um

Im Norden Kenias boomt das Geschäft mit Kamelen. Wegen dem Klimawandel und einer aktuellen Dürreperiode wird Wasser und Weideland knapp.

Kein Importverbot für lebende Hummer

Der Nationalrat will den Import lebender Hummer, Langusten und Krabben nicht verbieten. Er hat am Donnerstag eine Motion von Maya Graf (Grüne/BL) abgelehnt.

Tote Schafe auf Weide: Beschwerde abgeblitzt

Ein Schafhalter aus der Region Bern ist mit einer Beschwerde gegen die Beschlagnahmung seiner Tiere abgeblitzt. Das Verwaltungsgericht fand die Massnahme gerechtfertigt. Auf seiner Weide waren Schafe verendet.

Mauersegler von ihren Jungen ferngehalten

Mit Gitter sollten Mauersegler von der Fassade eines Hauses ferngehalten werden. Im Unterdach befanden sich aber bereits Jungvögel. Nun ermittelt die Polizei.

Neue Blindschleiche im Tessin gefunden

Forscher der Universität Basel haben entdeckt, dass es in der Schweiz nicht eine, sondern zwei Blindschleichenarten gibt. Die neue Art lebt nur im Tessin und im Misox. 

Hobby-Tierhaltung für Bauern wird erleichtert

Das Parlament will es erleichtern, auf Bauernhöfen hobbymässig Kleintiere zu halten. Der Ständerat hat am Donnerstag einer vom Nationalrat abgeänderten Motion zugestimmt.

Dieses Geierküken hat zwei Väter

Im Artis-Zoo von Amsterdam sind seit fünf Jahren keine Gänsegeier mehr geschlüpft – nun ist es endlich wieder gelungen. Das Besondere an einem der Küken: Es hat zwei Väter.

Keine Benachteiligung für Anbindeställe

Das Parlament will verhindern, dass Anbindeställe für Rindvieh gegenüber anderen Haltungsformen finanziell benachteiligt werden. Der Ständerat will die Vorschrift allerdings einschränken.

Imagewandel für die Ziegenmilch

Lange hat die Ziegenmilch ein Schattendasein gefristet, zu stark war der strenge Geruch in den Köpfen verankert. Allmählich entdecken sie aber immer mehr als Alternative zur Kuhmilch.

Japans Walfänger legen trotz Protesten ab

Japan lässt die Harpunen nicht ruhen: Ungeachtet internationaler Proteste sind die Walfänger des Landes erneut in See gestochen – offiziell zu Forschungszwecken.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien