Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Weniger Zecken dank Ameisen

An Orten, an denen Kleine Rote Waldameisen ihre Nester haben, leben weniger Zecken. Das hat ein Forschungsteam im Kanton Bern nachgewiesen.

Kühe streicheln lohnt sich für den Bauern

Streichelt der Landwirt seine Kälber, werden sie zahmer und angenehmer im täglichen Umgang. Davon ist nicht nur der Thurgauer Bauer Ivo Schwizer überzeugt. Auch Studien am Forschungsinstitut für biologischen Landbau bestätigen diesen Effekt. 

Mexiko vergrössert Schutzzone für Vaquitas

Die mexikanische Regierung hat das Meeres-Schutzgebiet für die vom Aussterben bedrohten Vaquitas. Die kleine Walart ist nun in einem 1800 Quadratkilometer grossen Bereich geschützt.

Kanton Aargau schützt Laichgebiete der Fische

Der Kanton Aargau will die lebenswichtigen Laichgebiete der Fische entlang der Flüsse und Bäche schützen. Daher wird in den kritischen Monaten das Betreten der Laichstellen verboten.

Hauszwetschge ist die Schweizer Obstsorte 2018

Jahrhundertelang beliebt, in wenigen Jahren fast vergessen und nun am Wiederauferstehen: Die Hauszwetschge ist die Schweizer Obstorte des Jahrs 2018. Sie wurde am Samstag in Oltingen BL gekürt.

Wie viele Armeepferde braucht die Schweiz?

Der Bundesrat soll dafür sorgen, dass die Armee mindestens 55 Reitpferde behält. Er soll den Leistungsvertrag mit dem Nationalen Pferdezentrum entsprechend anpassen. 

Hunderte Fische in der Waadt verendet

Hunderte Fische sind in einem Waadtländer Bach verendet, weil chlorhaltige Reinigungsprodukte ins Wasser gelangt waren.

Rekordzahl getöteter Wölfe in Norwegen

In Norwegen sind in diesem Winter so viele Wölfe getötet worden wie nie zuvor. Jäger hätten 30 Tiere geschossen, teilte das Umweltministerium am Freitag mit.

Dinosaurier: Ausbreitung nach Meteoriteneinschlag

Ein Meteoriten-Einschlag liess die Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren aussterben. Doch auch bei ihrer Ausbreitung vor 232 Millionen Jahren habe ein Meteorit schon eine grosse Rolle gespielt, berichten Forscher.

Drei kleine Bärchen im Zoo von Servion

Dreifaches Babyglück für Bärenmama Martine im Waadtländer Zoo von Servion: Am 19. Januar kamen ihre Bärchen zur Welt. Sie entwickeln sich gut, sind aber noch sehr schüchtern.

Winzige Fische haben auch winzige Genome

Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung des Naturhistorischen Museums Bern hat das Genom des kleinsten Fisches der Welt sequenziert. 

Warnung vor Hangrutsch kommt ins Warnsystem

Die Bevölkerung soll besser vor Naturgefahren geschützt werden. So der Bund künftig nicht mehr nur vor Ereignissen wie Stürmen, Lawinen und Hochwasser warnen, sondern auch vor Rutschungen.

Korallensterben vor der australischen Küste

Die Korallen im Great Barrier Reef vor der Küste Australiens sind im Jahr 2016 massenhaft abgestorben. 

Rekordkuh Haiti wird 20

Die Kuh Haiti im bernischen Grasswil feierte am 21. April, ihren 20. Geburtstag. Sie ist derzeit die noch lebende Kuh mit der höchsten Milch-Lebensleistung: Über 191'000 Kilogramm Milch hat sie bisher produziert.

Störche ziehen im Winter weniger weit nach Süden

Über 1000 Störche leben in der Schweiz, so viele wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Ein Grund dafür ist, dass die Vögel die gefährliche undstrapaziöse Reise gen Süden nicht mehr machen.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien