Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Schöner Wohnen für Kröte, Ringelnatter & Co.

Die kantonale Fachstelle Naturschutz macht sich die lang anhaltende Trockenheit zunutze. In den kommenden Tagen werden zwei Tümpel beim Thalwiler Waldweiher ausgebaggert. 

Hefenhofen-Bericht auf Oktober verschoben

Der Bericht der unabhängigen Untersuchungskommission zum Fall Hefenhofen war ursprünglich für den Spätsommer angekündigt worden. Nun wird es Ende Oktober.

Wildtiere sind in Zirkussen weiter erlaubt

Der Bundesrat will Zirkussen nicht verbieten, bestimmte Wildtiere mitzuführen. Er will nächstes Jahr die geltenden Regeln evaluieren und dann entscheiden, ob weitere Massnahmen erforderlich sind.

Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 34/18

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Der Wolf geht um im Bündner Oberland

Im Bündner Oberland hat Mitte Juli ein noch unbekannter Wolf 18 Schafe gerissen. Die Attacke des Raubtieres erfolgte im Val Plattas in der Nähe des Lukmanierpasses.

Neue europäische Maulwurfart entdeckt

Wissenschaftler haben in Bulgarien und der angrenzenden Türkei eine neue Maulwurfart entdeckt. Kopf und Rumpf der Art Talpa martinorum sind etwa 13 Zentimeter lang, hinzu kommt noch der etwa 3 Zentimeter lange Schwanz.

Mann nimmt in Österreich Pferd mit in die Bahn

In Österreich hat eine kuriose Werbeaktion mit einem Pferd in einer Bahn für Aufsehen gesorgt: Ein Fahrgast hatte jüngst versucht, mit Pferd Frieda ein paar Stationen im Zug zu fahren. 

Spülwasser mit tödlichen Folgen für Fische

In einem Bach im freiburgisch-waadtländischen Grenzgebiet bei Granges FR sind wegen einer Gewässerverschmutzung mehr als 600 Fische gestorben. 

Die Jagd nach Englands Katzenmörder

Es klingt wie eine Geschichte aus einem Psycho-Thriller. Seit knapp drei Jahren soll der «UK Cat Killer» mehr als 500 Tiere in England getötet und verstümmelt haben. 

Der Tanz der Klimaforscherinnen

Tief berührt sind die Jugendlichen von der Expedition zurückgekehrt, die sie im Rahmen des Swiss Arctic Projects nach Spitzbergen geführt hat. 

Bundesrat gegen Ernährungssouveränität

Die Ernährungssouveränitäts-Initiative sei dirigistisch und gefährlich, warnt Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Zudem würde sie zu höheren Preisen führen

Regierung gegen Sonderjagdinitiative

Die Bündner Regierung ist weiterhin gegen die Abschaffung der Sonderjagd, wie sie von der kantonalen Sonderjagdinitiative gefordert wird. Die Initiave würde zu mehr Aufwand und Kosten führen. 

Japans Walfänger töten mehr als 170 Meeressäuger

Japans Walfänger haben im Nordwestpazifik mehr als 170 Meeressäuger getötet. Bei dem jährlichen Beutezug erlegten die Jäger seit Mai wie geplant 134 Sei- und 43 Zwergwale.

Hundeverbot wird aufgehoben

Das St. Galler Gesundheitsdepartement hat über einen Rekurs zu einem Hundeverbot im Aabachdelta in Schmerikon entschieden: Die Massnahme sei unverhältnismässig und solle durch eine Leinenpflicht ersetzt werden.

Hunde versperren Weg zu totem Herrchen

Sieben aggressive Hunde haben in Deutschland Polizei und Rettungskräften den Weg zum toten Herrchen versperrt. 


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien