Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Ornitho.ch: 120 Millionen Einträge in 10 Jahren

Die Plattform ornitho.ch feiert ihr zehnjähriges Bestehen. 120 Millionen Vogelbeobachtungen wurden bereits registriert. Diese helfen auch, die Vögel zu schützen.

Wieder ein Eisbärenbaby in Berlin

Am Donnerstag letzte Woche kam in Berlin erneut ein Eisbärenbaby zur Welt. Das Kleine ist das zweite Jungtier von Eisbärin Tonja, deren erstes Baby Fritz letztes Jahr überraschend starb.

37 Tiere bei Scheunenbrand gestorben

37 Tiere sind in der Nacht auf Samstag in einer Scheune in Amden SG verbrannt. Im Gebäude, das komplett niederbrannte, befanden sich zehn Ziegen, vier Kälber, drei Zwerghasen, 17 Hühner und drei Hähne.

Mutmasslicher Wolfswilderer angeklagt

Die Walliser Staatsanwaltschaft hat im Fall eines erschossenen Wolfes Anklage gegen einen Einheimischen erhoben. Das gewilderte Tier war der männliche Wolf M63.

Durch Geschlechtswechsel zum Superman

Im Zoo Basel schicken sich derzeit gleich drei Meerjunker-Weibchen an, zum Männchen zu werden. Der Meerjunker ist ein recht bunter Lippfisch aus dem Mittelmeer und dem Atlantik.

Ein Polarforschungsschiff für den Zoo Rostock

Der Zoo Rostock stellt ein innovatives Projekt vor: Ein altes Forschungsschiff wird für eine ganz spezielle Attraktion hergerichtet. 

Lichtverschmutzung im Wald

Der moderne Mensch macht die Nacht mit künstlichem Licht immer mehr zum Tag. Aber die Lichtverschmutzung wirkt sich auf das Verhalten vieler Tiere aus. Auch im vermeintlich dunklen Wald wird dies immer mehr zum Problem.

Ein Naturwaldreservat entsteht

Beim ehemaligen Pilatussee entsteht ein neues Naturwaldreservat. Auf einer Fläche der Grösse von 76 Fussballfeldern am Pilatus können sich künftig Flora und Fauna frei von menschlichen Einflüssen entwickeln.

Instagram geht gegen Wildtier-Selfies vor

Wer in den Ferien mit wilden Tieren knuddelt und dabei ein Selfie schiesst, trägt oft unwissend zu Tierquälerei bei. Die Social-Media-Plattform Instagram, auf der solche Bilder häufig landen, will ihre Nutzer nun aufklären.

Gentechnisch veränderter Raps im Futter

Bei der Kontrolle von Vogelfutter sind Verunreinigungen mit gentechnisch verändertem Raps festgestellt worden. Die Behörden wollen zusätzliche Massnahmen zur Reduktion der Verunreinigungen ergreifen.

Biss auf dem Klo – Schlangen in Bangkok

Der Gedanke, auf der Toilette von einer Schlange gebissen zu werden, ist nicht angenehm. In Bangkok muss man damit rechnen: Thailands Hauptstadt leidet unter einer Schlangenplage wie lange nicht mehr.

Die Insel-Bisons von Catalina Island

Auf einer Insel vor Los Angeles leben 120 Bisons, die in einem Film hätten mitspielen sollen. Damit es nicht zu viele werden, greift man zu ungewöhnlichen Methoden.

So schlecht kann man Katzen zeichnen

Die Brasilianerin Heloisa hat auf Twitter Zehntausende von Followern. Das Einzige, was sie tut: Sie zeichnet Katzen. Und zwar so schlecht, dass sie schon wieder gut sind.

Tierschützer besetzen Schlachthof in der Waadt

Rund 30 Aktivisten der Tierschutzbewegung 269 belagern seit dem frühen Donnerstagmorgen einen Schlachthof in Vich im Kanton Waadt. Sie wollen das Sterben der Tiere verhindern.

Mehr Geld für den Moorschutz nötig

Umweltorganisationen haben Angst um die Schweizer Moore. BirdLife Schweiz, Pro Natura und WWF Schweiz fordern 30 Jahre nach der Annahme der Moorschutz-Initiative mehr finanzielle Mittel.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien