Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Haustiere

Rollerfahrer kollidiert mit Katze

Bei einem Verkehrsunfall im Kanton Schwyz ist ein Rollerfahrer mit einer Katze zusammengestossen. Er wurde mitteilschwer verletzt.

Kampf gegen Tollwut: 3000 Hunde getötet

Seit einem Tollwut-Ausbruch sind in Malaysia seit August mindestens 3000 Strassenhunde getötet worden. Die Gefahr einer weiteren Ausbreitung sei nun gebannt, das Programm werde beendet, teilten die Behörden mit.

Mindestens elf Jahre Gefängnis für Hundequäler

Ein Amerikaner muss hinter Gitter, nachdem er sieben Hunde gequält und getötet hat. Seine Taten hat der damals 24 Jahre alte Drogensüchtige zum Teil gefilmt.

Auf einmal bleibt der Atem weg

Auch Katzen können an Asthma leiden, mit Hustenanfällen und zum Teil lebensgefährlicher Atemnot. Heilen lässt sich Asthma zwar nicht, mit den richtigen Medikamenten ist aber ein weitgehend beschwerdefreies Leben möglich.

Vierbeinige Helfer in Alters- und Pflegeheimen

Regelmässiger Kontakt mit Tieren tut betagten Menschen gut. Einige Alters- und Pflegeheime erlauben ihren Bewohnern deshalb, ihre Haustiere mitzunehmen oder halten selbst Tiere. Für das Heim bedeutet dies aber einen Mehraufwand.

Hund und Katz können Freunde werden

Wenn zwei sich gegenüberstehen wie Hund und Katz, dann geht es sprichwörtlich eher um Hiebe als um Liebe. Aber das muss nicht sein. Ein paar Tipps zur Vergesellschaftung.

Training schützt vor tödlichen Happen

Immer wieder verenden Hunde qualvoll, weil sie mit Gift präparierte Fleischbällchen gefressen haben. Schützen kann man seinen Hund, indem man ihm beibringt, die gefährlichen Leckerbissen links liegen zu lassen.

106 Wellensittiche in Minikäfigen gehalten

Die Stadtpolizei St. Gallen hat am Samstag 106 Wellensittiche in einer Wohnung beschlagnahmt. Eine Frau hatte die Tiere in insgesamt drei Käfigen gehalten, die eigentlich für die Haltung von je zwei Vögeln vorgesehen wären.

Italienische Katze reist im Motorraum ans Oktoberfest

Aus Italien hat sich in diesem Jahr auch ein tierischer Gast auf den langen Weg zum Oktoberfest gemacht: Eine kleine Katze fuhr im Motorraum eines Autos aus Verona mit nach München – praktisch als blinder Passagier.

Deutsches Gericht verbietet Sphynx-Zucht

Sphynx-Kater Willi hat kein Fell und soll deshalb auch seine Hoden verlieren. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht beschlossen. Es beurteilt die Zucht von Nacktkatzen ohne Tasthaare als verbotene Qualzucht.

Dürfen Hunde bald günstiger im ÖV fahren?

Das Zürcher Stadtparlament hat ein Herz für Hunde. Es hat am Mittwochabend ein Postulat an den Stadtrat überwiesen. Es verlangt einen ZVV-NetzPass für Hunde zu einem «angemessenen Preis».

Machen Menschen Hunde dumm?

Nach Tausenden von Jahren an der Seite von Menschen, scheinen Hunde einige ihrer Fähigkeiten, Probleme zu lösen, verloren zu haben. Dies ist aber nur vordergründig der Fall. In Wirklichkeit bringt ihnen solches Verhalten Vorteile.

Umstrittene Pediküre durch kleine Fischchen

Wer ans Mittelmeer oder nach Asien in die Ferien fährt, der sieht sie überall: In sogenannten Fisch-Spas knabbern rote Saugbarben trockene Hautschuppen von menschlichen Füssen. In der Schweiz wird die Fischpediküre kaum bewilligt.

Vorsicht, giftige Trauben!

Trauben, Trester und Weinbeeren sind für Hunde gefährlich. Ihr Verzehr kann Nierenversagen auslösen und zum Tod des Vierbeiners führen.

Ihr Büsi vermisst Sie nicht

Zeit, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen: Einer Katze geht es wunderprächtig auch ohne ihren Halter. Dies behauptet zumindest eine neue Studie.

Hunde für die späten Jahre

Ein Hund begleitet seinen Menschen 15 Jahre oder länger. Gerade ältere Personen sollten sich deshalb gut überlegen, ob und welchen Hund sie sich im Alter zulegen. Besonders geeignet sind dabei kleine Rassen.

Winterthurer Welpen: Besitzer wird angezeigt

Der Mann, der in Winterthur zwei junge Hunde über den Zaun eines Tierheimes geworfen hat, ist von der Polizei ausfindig gemacht worden. Es handelt sich um einen 32-jährigen Algerier.

Hundehalterin muss 500 Franken Busse zahlen

Eine Hundehalterin aus dem Bezirk Meilen ZH wird gebüsst. Einer ihrer Hunde war einer Gruppe Rehe nachgejagt, was eine andere Hundehalterin dem Veterinäramt meldete.

Jede Woche 350 Tiere in Tierheimen abgegeben

2014 haben die Tierheime und Auffangstationen des Schweizer Tierschutzes im Schnitt jede Woche 350 Tiere neu aufgenommen. Die Mehrheit der Tiere, rund zwei Drittel, waren Katzen.

Tierquäler schiessen Katze an

Unbekannte haben in Schwellbrunn mit einer Druckluftwaffe eine Katze angeschossen.

Von Linkspfötlern und Rechtflösslern

Bei den Menschen ist es eine klare Sache: Die grosse Mehrheit sind Rechtshänder. Doch auch in der Tierwelt gibt es Vorlieben für eine Hand, Pfote oder Flosse. Viel häufiger als beim Menschen gibt es im Tierreich allerdings «Linkshänder». 


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien