Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Share

Haustiere

Italienische Katze reist im Motorraum ans Oktoberfest

Aus Italien hat sich in diesem Jahr auch ein tierischer Gast auf den langen Weg zum Oktoberfest gemacht: Eine kleine Katze fuhr im Motorraum eines Autos aus Verona mit nach München – praktisch als blinder Passagier.

Deutsches Gericht verbietet Sphynx-Zucht

Sphynx-Kater Willi hat kein Fell und soll deshalb auch seine Hoden verlieren. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht beschlossen. Es beurteilt die Zucht von Nacktkatzen ohne Tasthaare als verbotene Qualzucht.

Dürfen Hunde bald günstiger im ÖV fahren?

Das Zürcher Stadtparlament hat ein Herz für Hunde. Es hat am Mittwochabend ein Postulat an den Stadtrat überwiesen. Es verlangt einen ZVV-NetzPass für Hunde zu einem «angemessenen Preis».

Machen Menschen Hunde dumm?

Nach Tausenden von Jahren an der Seite von Menschen, scheinen Hunde einige ihrer Fähigkeiten, Probleme zu lösen, verloren zu haben. Dies ist aber nur vordergründig der Fall. In Wirklichkeit bringt ihnen solches Verhalten Vorteile.

Umstrittene Pediküre durch kleine Fischchen

Wer ans Mittelmeer oder nach Asien in die Ferien fährt, der sieht sie überall: In sogenannten Fisch-Spas knabbern rote Saugbarben trockene Hautschuppen von menschlichen Füssen. In der Schweiz wird die Fischpediküre kaum bewilligt.

Vorsicht, giftige Trauben!

Trauben, Trester und Weinbeeren sind für Hunde gefährlich. Ihr Verzehr kann Nierenversagen auslösen und zum Tod des Vierbeiners führen.

Ihr Büsi vermisst Sie nicht

Zeit, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen: Einer Katze geht es wunderprächtig auch ohne ihren Halter. Dies behauptet zumindest eine neue Studie.

Hunde für die späten Jahre

Ein Hund begleitet seinen Menschen 15 Jahre oder länger. Gerade ältere Personen sollten sich deshalb gut überlegen, ob und welchen Hund sie sich im Alter zulegen. Besonders geeignet sind dabei kleine Rassen.

Winterthurer Welpen: Besitzer wird angezeigt

Der Mann, der in Winterthur zwei junge Hunde über den Zaun eines Tierheimes geworfen hat, ist von der Polizei ausfindig gemacht worden. Es handelt sich um einen 32-jährigen Algerier.

Hundehalterin muss 500 Franken Busse zahlen

Eine Hundehalterin aus dem Bezirk Meilen ZH wird gebüsst. Einer ihrer Hunde war einer Gruppe Rehe nachgejagt, was eine andere Hundehalterin dem Veterinäramt meldete.

Jede Woche 350 Tiere in Tierheimen abgegeben

2014 haben die Tierheime und Auffangstationen des Schweizer Tierschutzes im Schnitt jede Woche 350 Tiere neu aufgenommen. Die Mehrheit der Tiere, rund zwei Drittel, waren Katzen.

Tierquäler schiessen Katze an

Unbekannte haben in Schwellbrunn mit einer Druckluftwaffe eine Katze angeschossen.

Von Linkspfötlern und Rechtflösslern

Bei den Menschen ist es eine klare Sache: Die grosse Mehrheit sind Rechtshänder. Doch auch in der Tierwelt gibt es Vorlieben für eine Hand, Pfote oder Flosse. Viel häufiger als beim Menschen gibt es im Tierreich allerdings «Linkshänder». 

Neues Zürcher Tierhaus wird eingeweiht

Der Umzug steht unmittelbar bevor: Nach 18 Monaten Bauzeit kann der Zürcher Tierschutz das neue Tierhaus beziehen.

So bleiben Hundezähne länger gesund

Hunde haben oft Zahnprobleme, die im schlimmsten Fall zu Zahnverlust und bleibenden Schäden am Kieferknochen führen. Vorbeugen kann man durch regelmässiges Zähneputzen und die richtige Fütterung. 

Geteilte Meinungen zur Kastrationspflicht

Ist die Kastrationspflicht für Freigänger das richtige Mittel, um gegen eine ungesunde Vermehrung der Katzen vorzugehen? Zu dieser Frage herrscht Uneinigkeit – selbst unter den Tierschützern. 

Zu viel «Jöööö» im Gesicht ist ungesund

Hunde mit kurz gezüchteten Schnauzen haben nicht gerade den Ruf, gesund zu sein. Sie würden schnaufen und nicht atmen und anstatt zu laufen nur träge von A nach B schleichen. Ein Klischee oder die Wahrheit? 

Hitze macht Tieren zu schaffen

Auch vielen Tieren kann die ungewohnte Hitze Probleme machen. Tierärzte raten zu den gleichen Vorsichtsmassnahmen, wie sie für Menschen gelten. Manche Tiere aber fühlen sich gerade jetzt pudelwohl.

Zwei Millionen Katzen sollen getötet werden

Australien hat wilden Katzen den Kampf angesagt, weil sie die Artenvielfalt des Landes dramatisch verringern. In den nächsten fünf Jahren sollen zwei Millionen wilde Katzen getötet werden.

Na dann gute Nacht

Während Menschen sich zum Schlafen gemütlich ins Bett legen, schlafen Tiere nicht nur im Liegen, sondern auch im Stehen oder sogar nur mit einer Hirnhälfte. Doch wieso tun sie es überhaupt? Träumen sie dabei auch? Und wer ist eigentlich der Rekordschläfer im Tierreich?

Protzen, um dem Feind zu trotzen

Viele Tiere haben Strategien entwickelt, die sie grösser wirken lassen, als sie tatsächlich sind. Sie schrecken dadurch Feinde und Rivalen ab oder punkten beim anderen Geschlecht.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien