Sie sind hier: TierweltAktuellKleintierzucht

Share

Kleintierzucht

Gewerbegebäude mit Fischzucht ausgebrannt

Bei einem Brand in Klingnau AG ist am Mittwochabend grosser Sachschaden entstanden. Auch eine Fischzucht mit mehreren Tausend Zandern wurde in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt.

Schweizerische Kleintier-Ausstellung in Freiburg

Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Kleintierausstellung. Auch wir mischten uns unter die Besucher. Neben der Bildergalerie finden Sie in der neuen Ausgabe der «Tierwelt» eine ausführliche Rückschau.

Das erwartet die Besucher in Freiburg

Wer Kleintiere in ihrer ganzen Vielfalt erleben will, ist dieses Wochenende in Freiburg richtig: An der Gesamtausstellung von Kleintiere Schweiz sind Dutzende Kaninchen-, Hühner- und Taubenrassen sowie diverse farbenprächtige Ziervögel zu bestaunen. Ein Überblick.

Schutzzone auf Hühnerhof im Tessin aufgehoben

Der Tessiner Kantonstierarzt hat die Schutzzone und den Überwachungsbereich um einen Legehennenbetrieb aufgehoben, auf dem die Hühnerkrankheit Newcastle ausgebrochen war.

Härtere Strafe gegen Greifvogel-Hasser

Das Zürcher Obergericht hat am Montag die erstinstanzliche Strafe gegen einen Taubenzüchter verschärft, der eine so genannte «Kamikaze»-Taube losgeschickt hat.

Gentechnisch veränderter Raps im Futter

Bei der Kontrolle von Vogelfutter sind Verunreinigungen mit gentechnisch verändertem Raps festgestellt worden. Die Behörden wollen zusätzliche Massnahmen zur Reduktion der Verunreinigungen ergreifen.

«Duschendes» Huhn löst Feueralarm aus

Ein Huhn hat in Schwyz einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Was zunächst wie ein Brand in einem leeren Gebäude aussah, entpuppte sich als zu lange «Dusche» mit entsprechender Dampfentwicklung durch ein Huhn. 

Aus Hühnerkot ensteht eine Art Kohle

Israelische Forscher haben Geflügelkot in festen Biobrennstoff verwandelt.

Startschuss mit zwei Meisterschaften

Mit einer Schau von über 600 Tieren und zwei Schweizer Meisterschaften läutet der Kaninchen- und Geflügelzüchterverein Rorschacherberg die Ausstellungssaison ein. Ein Überblick über weitere Geflügel-Klubschauen.

Die gläserne Brieftaube

Wie hoch? Wie schnell? Wo lang? Brieftaubensportler würden gerne jedes Detail über ihre Tiere und deren Wettflüge wissen. Ein neuer GPS-Fussring könnte dabei helfen. 

Wieviele Tauben gibt es in Bern?

Wer am Samstag durch Bern flaniert, begegnet ihnen: den Freiwilligen, die dem Tierpark Bern bei der Taubenzählung helfen.

Aus dem Leben eines Gänsevaters

Michael Quetting berichtete am kantonalen Kleintierzüchtertag von Kleintiere Zürich über seine Erlebnisse als Vater von sieben Graugänsen – von der Brutzeit bis hin zum wehmütigen Abschied von seinen «Kindern».

Wie grüne Wellen- sittiche blau wurden

Sie sehen hübsch aus, sind nicht allzu gross und lernen mit etwas Geduld sogar sprechen. Das macht Wellensittiche zu beliebten Haustieren. Doch warum sind manche blau und andere grün?

Papagei Buddy bestellt bei Amazon

In London hat ein Graupapagei während der Abwesenheit seiner Besitzerin bei Amazon eingekauft – mit Hilfe des Sprachgesteuerten Gadgets Alexa.

Vögel und Kaninchen sterben in Flammen

Ein Brand hat in Fahrwangen AG in der Nacht auf Donnerstag einen Scheunenanbau zerstört und ein Wohnhaus stark beschädigt. Mehrere Kleintiere starben in der Scheune.

Das Märchen von den Drogentauben

Wieder einmal zirkuliert in den Medien die Geschichte über eine Brieftaube, die Drogen in ein Gefängnis transportierte. Unsere Brieftauben-Expertin sagt: Alles erfunden! 

Zwergkaninchen in Erlebnishof getötet

Diebe sind am Wochenende in Zürich-Höngg in einen kleinen Bauernhof eingedrungen und haben sich bei den Zwergkaninchen zu schaffen gemacht. Drei Tiere töteten sie, drei weitere sind verschwunden.

Drogenkurier-Taube wird abgeschossen

In der argentinischen Provinz La Pampa war eine Brieftaube als Drogenkurier unterwegs. Polizisten holten sie mit einer Kugel vom Himmel.

Hobby-Tierhaltung für Bauern wird erleichtert

Das Parlament will es erleichtern, auf Bauernhöfen hobbymässig Kleintiere zu halten. Der Ständerat hat am Donnerstag einer vom Nationalrat abgeänderten Motion zugestimmt.

Rekordtaube lässt die Kasse klingeln

Die Zeiten, als Brieftauben als «Rennpferde des kleinen Mannes» bezeichnet wurden, sind längst vorbei. Der Versteigerungspreis von 360'000 Euro für eine Brieftaube hat trotzdem für Aufsehen gesorgt.

Massnahmen gegen Vogelgrippe enden

Beim Hausgeflügel in der Schweiz wurden bislang keine Fälle von Vogelgrippe bekannt. Die die Ansteckungsgefahr sinkt, hebt der Bund per morgen Samstag die Präventionsmassnahmen auf.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 >

Share

Galerien Alle Galerien