Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Share

Nutztiere

Rom will Schafe als Rasenmäher

Nicht nur Häftlinge, auch Schafe sollen Italiens Hauptstadt Rom zu altem Glanz verhelfen: Die Tiere sollen in den Parks der Ewigen Stadt das Gras kurz halten.

Abdruck eines Pferdes bei Pompeji entdeckt

Der Abdruck eines Rennpferdes in voller Grösse zählt zu den Funden von Archäologen bei Ausgrabungen im Areal von Civita Giuliana ausserhalb des archäologischen Parks von Pompeji. 

Ein Schwein, das surft

Es gibt ja fast nichts, das es nicht gibt. So zum Beispiel auch surfende Schweine. Diese leben auf Hawaii und sind weit über die Pazifikinseln hinaus berühmt.

Berns schönste Kuh

Als Livia im vergangenen Mai zur Miss Bea gewählt wurde, ging für die Bergbauernfamilie Aebersold aus Beatenberg ein Traum in Erfüllung. Auch sonst ist die Simmentalerkuh ein wahrer Goldschatz. 

Eine Reiterin schwer verletzt, eine getötet

Gleich zwei Reitunfälle haben sich am 1. Mai ereignet. In Langrickenbach im Thurgau verletzte sich eine 49-Jährige schwer. In Pfyn (TG) verstarb eine 76-jährige Reiterin.

Strafe wegen Tierquälerei in Boningen

Sechs Monate ins Gefängnis muss der Landwirt, der 2016 in die Schlagzeilen geraten ist: Er liess zahlreiche Tiere verhungern. Gestern musste er sich vor dem Amtsgericht Olten-Gösgen verantworten.  

Mehr impfen, weniger töten

Der Bundesrat hat im Kampf gegen Tierseuchen neue Massnahmen erlassen. Diese sehen unter anderem mehr vorbeugende Impfungen für Rinder vor.

Tierischer Besuch auf dem Golfplatz

Ein Rind büxt aus und trampelt über Golfplatz: Das ist in Neuenkirch im Kanton Luzern geschehen.

Kühe streicheln lohnt sich für den Bauern

Streichelt der Landwirt seine Kälber, werden sie zahmer und angenehmer im täglichen Umgang. Davon ist nicht nur der Thurgauer Bauer Ivo Schwizer überzeugt. Auch Studien am Forschungsinstitut für biologischen Landbau bestätigen diesen Effekt. 

Wie viele Armeepferde braucht die Schweiz?

Der Bundesrat soll dafür sorgen, dass die Armee mindestens 55 Reitpferde behält. Er soll den Leistungsvertrag mit dem Nationalen Pferdezentrum entsprechend anpassen. 

Rekordkuh Haiti wird 20

Die Kuh Haiti im bernischen Grasswil feierte am 21. April, ihren 20. Geburtstag. Sie ist derzeit die noch lebende Kuh mit der höchsten Milch-Lebensleistung: Über 191'000 Kilogramm Milch hat sie bisher produziert.

Die Krux mit dem Milchpreis

Immer weniger Landwirte in der Schweiz produzieren Milch, da dies oft nicht mehr rentabel ist. Eine weniger intensive Milchproduktion soll nun helfen, die Kosten tief zu halten.

Geissen-Yoga in New York verboten

Beim Geissen-Yoga wird – wie der Name suggeriert – Yoga praktiziert, während Ziegen um einen herumspazieren. In den USA ist dies derzeit sehr populär – die Stadt New York will aber davon nichts wissen.

Scheune ausgebrannt – Tiere gerettet

In Düdingen FR ist in der Nacht auf Sonntag ein Stall komplett abgebrannt. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die 16 Rinder und Kälber konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Sanfte Zwerge mit indischen Wurzeln

Sie kommen eigentlich aus dem warmen Sri Lanka. Doch die Zwergzebus fühlen sich auf dem Betrieb von Ursi und Urs Gmür in Bernhardzell ebenfalls sichtlich heimisch. 

Mehr unangemeldete Tierschutz-Kontrollen

Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz müssen künftig vermehrt mit unangemeldeten und risikobasierten Tierschutzkontrollen rechnen. Bund und Kantone kommen damit einer Forderung des Tierschutzes entgegen.

Alternative Therapien im Schaufenster

Tierkommunikation, Quantenbehandlung, Klangschalentherapie. Viele Menschen sind solchen Tierbehandlungsmethoden gegenüber skeptisch – oder sie kennen sie gar nicht. Mit einer neuen Messe wollen das zwei Ostschweizer ändern. 

Kutsche kippt in Kriens einen Hang hinunter

Ein Kutschenführer ist am Ostermontag in Kriens (LU) bei einem Unfall verletzt worden. 

Nationalratskommission: Doch kein Gegenvorschlag

Die Wirtschaftskommission des Nationalrats (WAK) wollte der Hornkuh-Initiative einen indirekten Gegenentwurf gegenüberstellen. Nach Widerstand aus dem Ständerat macht sie nun einen Rückzieher.

Pferdezüchter aus Hefenhofen blitzt ab

Das Bundesgericht hat zwei Beschwerden des Pferdezüchters aus Hefenhofen TG abgewiesen. In beiden Fällen ging es um Verordnungen des Thurgauer Veterinäramtes wegen verletzten Pferden.

Viel Aufregung um ein entlaufenes Schaf

Ein entlaufenes Schaf hat am Samstag in der Nähe des deutschen Grenzortes Laufenburg für Aufregung bei Polizei und Schäfer gesorgt.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien