Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Nutztiere

Chinesisches Fischereischiff in Argentinien versenkt

Die argentinische Küstenwache hat nach eigenen Angaben ein chinesisches Fischereischiff im Südatlantik innerhalb der 200-Meilen-Grenze versenkt. Die Besatzung ist gerettet worden. Peking protestiert gegen die Versenkung.

Weniger Antibiotika in der Landwirtschaft

Durch unsachgemässen Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung entstehen Resistenzen, die auch für Menschen tödlich sein können. Per 1. April gelten daher für Bauern strengere Regeln.

EU will weniger Antibiotika bei Nutztieren

Weniger Antibiotika für Schweine, Rinder und andere Nutztiere - darauf zielt eine neue Verordnung ab, die das Europaparlament am Donnerstag in erster Lesung verabschiedet hat. 

Der Wahnsinn hat ein Ende

Erstmals seit einem Vierteljahrhundert müssen Schweizer Bauern keine Angst mehr vor BSE haben. Die Schweiz hat bezüglich der Rinderkrankheit seit 2015 den Risikostatus «vernachlässigbar». Vorsicht ist aber immer noch geboten.

Bundesrat plant Verbot von Tierversuchs-Kosmetika

Kosmetische Mittel, die an Tieren getestet wurden, sollen in der Schweiz nicht mehr verkauft werden dürfen. Der Bundesrat plant ein Verbot oder zumindest eine Einschränkung.

19-Jähriger gesteht Misshandlung zweier Kühe

 Ein 19-Jähriger hat gestanden, im Kanton Freiburg zwei Kühe sexuell misshandelt zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Ein Psychiater soll seinen Geisteszustand abklären.

Aussterben von Bestäubern bedroht Landwirtschaft

Weltweit sind immer mehr Bienen, Schmetterlinge und andere Bestäuber-Tiere vom Aussterben bedroht. Das könnte weltweit schwere Konsequenzen für die Nahrungsmittelsicherheit haben.

19-jähriger Freiburger missbraucht Kuh

Ein 19-Jähriger hat am Wochenende in Rossens im Kanton Freiburg eine Kuh sexuell misshandelt. Er sitzt nun in Präventivhaft.

Bundesrat hält an Primatenversuchen fest

Belastende Tierversuche an Primaten sollen in der Schweiz weiterhin erlaubt sein. Der Bundesrat stellt sich gegen ein Verbot.

Ein Drittel des Tierfutters nicht richtig deklariert

Rund ein Drittel des Futters für Heim- und Nutztiere ist 2015 nicht korrekt deklariert worden. Zwei Produkte wurden vom Markt genommen, weil sie zu viele Ambroisasamen enthalten.

Migros steigt in die Fischzucht ein

Hierzulande wird der Egli als typischer Schweizer Fisch angesehen. Entsprechend beliebt ist er denn auch als Speisefisch. Doch die überwiegende Mehrheit der verkauften Fische stammt aus dem Ausland. 

Tiere im Dienst der Forschung

Laika, Martina, Max und Dolly wurden berühmt. Der Hund, die Gans, der Storch und das Klonschaf waren aber nicht die einzigen Tiere, die für die Wissenschaft wichtig wurden. Wir Menschen haben Versuchstieren viel zu verdanken.

Bundesstelle kauft Rindvieh nicht rechtskonform

Wenn Gewohnheitsrecht auf die Globalisierung trifft: Derzeit treibt die landwirtschaftliche Forschungsanstalt des Bundes Agroscope die Frage um, wie sie ihr Rindvieh gemäss den Regeln der Welthandelsorganisation WTO kaufen soll.

Bundesrat will Regeln aufweichen

Fleisch, Milch und Eier könnten künftig in der Schweiz als «gentechfrei» angepriesen werden, auch wenn die Tiere Vitamine erhalten haben, die mit Gentechnik hergestellt wurden.

Hornkuh-Initiative kommt zustande

Für die sogenannte Hornkuh-Initiative sind über 100'000 Unterschriften gesammelt worden. Bergbauer und Initiant Armin Capaul geht davon aus, dass das Volksbegehren zustande kommt.

Pferdequäler darf weiter Tiere halten

Ein wegen Tierquälerei verurteilter Pferdehändler aus dem Kanton Thurgau darf vorläufig weiter Tiere auf seinem Hof halten. Dies hat das Bundesgericht bestimmt.

Verdacht auf Rinder-Tuberkulose

Im österreichischen Vorarlberg sind sechs Betriebe wegen einer möglichen Rinder-TBC-Infektion gesperrt worden. Bereits in der letzten Woche waren Verdachtsfälle gemeldet worden.

Pferde vernachlässigt: 49-Jähriger verurteilt

Die Staatsanwaltschaft hat einem Tierhalter im Berner Jura eine teilbedingte Geldstrafe aufgebrummt und ein vorläufiges Tierhalteverbot ausgesprochen. Der Mann hatte 33 Pferde und Ponys vernachlässigt.

Tierversuchsdebatte wegen geplantem Laborneubau

Tierversuche sind im Kanton Bern das grosse Diskussionsthema vor der kantonalen Volksabstimmung vom 28. Februar. Dem Volk vorgelegt wird ein Kredit von 140 Mio. Franken für den Bau eines neuen Gebäudes der Universität Bern.

Greifvögel im Polizeieinsatz

Die holländische Polizei will Greifvögel einsetzen, um Drohnen vom Himmel zu holen, welche für kriminelle Zwecke eingesetzt werden könnten.

Deutschland: Rekord in der Fleischproduktion

In Deutschland wurde noch nie so viel Fleisch erzeugt wie im vergangenen Jahr. Die Schlachtbetriebe produzierten 8,22 Millionen Tonnen Fleisch.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien