Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Nutztiere

KAG Freiland lockert Richtlinien

Die Richtlinien, um das KAG-Freiland-Label zu erhalten, wurden den wirtschaftlichen Veränderungen und dem aktuellen Wissensstand angepasst und damit in einigen Bereichen gelockert. Nur vereinzelte Anforderungen sind strenger geworden.

Elefant trampelt Familienvater zu Tode

Ein schottischer Tourist ist bei einem Ausritt auf der Insel Koh Samui von einem Elefanten zu Tode getrampelt worden. Tierschützer warnen vor solchen «Touristenattraktionen».

7800 Tiere auf Weiden in Vietnam erfroren

Bei einem Kälteeinbruch in Vietnam sind fast 8000 Tiere erfroren. Die Temperaturen fielen in den sechs nördlichen Provinzen teils unter den Gefrierpunkt, so tief wie seit 39 Jahren nicht mehr, wie der Wetterdienst berichtete.

KFC kommt in die Schweiz – woher kommt das Poulet?

In ein bis zwei Jahren möchte die amerikanische Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken gleich mehrere Filialen in der Schweiz eröffnen. Tierschützer sind besorgt.

Schafe stoppen Diebe

Eine Schafherde hat der Flucht von vier Dieben in Neuseeland ein Ende gesetzt. Die jungen Leute hatten sich mit ihrem Auto eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Kampf für das Überleben der Freiberger

Die Freiberger Pferde sollen als letzte einheimische Pferderasse gestärkt werden. Dieses Ziel haben sich der Schweizerische Freibergerverband und die Freiberger Pferde Stiftung gesetzt. 

Pamela Anderson setzt sich gegen Stopfleber ein

Der ehemalige «Baywatch»-Star Pamela Anderson will den Franzosen den Appetit auf Gänsestopfleber verderben. Die Gänse seien keinen einzigen Tag glücklich gewesen.

Strengere Regeln für Pferdekutschen in New York

Im Streit um die berühmten Pferdekutschen im Central Park hat die Stadt New York einen Kompromiss verkündet. Die Zahl der Kutschpferde soll langfristig fast halbiert und ihre Arbeitszeit begrenzt werden.

Kameras gegen Tierquälerei in Israels Schlachthöfen

Die israelische Regierung macht Ernst mit Tierschutz: Um Tierquälerei zu vermeiden, werden in sämtlichen Schlachthöfen des Landes Kameras installiert.

Hundesteuer auch für Herdenschutzhunde

Im Kanton Nidwalden sollen die Halter von Herdenschutzhunden nicht vom Kanton subventioniert werden, indem ihnen die Hundesteuer erlassen wird. 

Rekord bei Schweizer Eiern

In der Adventszeit wurden in der Schweiz so viele Eier produziert wie noch nie. Dieses Jahr nun hoffen die Produzenten auf hohe Umsätze dank der frühen Ostern.

Immer mehr Frauen wollen Schafhirtin werden

Eine Ausbildung zum Schafhirten im Wallis zieht besonders viele Frauen an. Am Ausbildungsort in Sitten sind die Frauen im dritten Ausbildungsjahrgang sogar klar in der Mehrheit. Die Ausbildner zeigen sich überrascht.

Walliser Kühe müssen zur Doping-Kontrolle

Die Walliser Eringer Kühe, die an den Kuhkämpfen teilnehmen, sind seit 20 Jahren «sauber». Die Doping-Kontrollen sollen nichtsdestotrotz weitergeführt werden.

Stier greift jungen Bauern an und verletzt ihn

Ein Bauer ist am Montag in Egg bei Einsiedeln von einem Stier verletzt worden. Er wurde von der Rettungsflugwacht in ein Spital geflogen.

Pferd stirbt bei Kutschenunfall

Bei einem Kutschenunfall in Trasadingen SH ist am Sonntagnachmittag der Kutscher leicht verletzt worden. Eines der beiden Pferde des Zweiergespanns kam beim Unfall ums Leben; das zweite mit dem Schrecken davon.

Gestreichelten Kälbern geht es besser

Eine neue Studie zeigt, dass Kälber, die nach der Geburt eine Zeit lang von Menschen gestreichelt werden, zu diesen eine bessere Beziehung entwickeln und schneller zunehmen.

Flüchtlinge und Arbeitslose sollen Schafe hüten

Arbeitslose, die keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld haben, oder Flüchtlinge könnten im Wallis künftig als Hirte arbeiten und Schafherden vor Wölfen schützen.

Futtermittelhändler und zwei Bauern freigesprochen

Ein Futtermittelhändler und zwei Bauern haben sich erfolgreich gegen den Vorwurf der Urkundenfälschung gewehrt. Einer der Bauern wurde wegen Tierquälerei verurteilt.

Renitenter Ziegenbock legt Polizeiauto lahm

Ein offensichtlich freiheitsliebender Ziegenbock hat im süddeutschen Bundesland Baden-Württemberg ein Polizeiauto lahmgelegt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Ostschweizer Schweinehalter vor Gericht

Ein Futtermittelhändler und zwei Bauern wehren sich am Kantonsgericht St. Gallen gegen den Vorwurf, Schweinefleisch zu Unrecht als «QM Schweizer Fleisch» ausgegeben zu haben.

12`900 Tiere auf Geflügelbetrieb getötet

In einem Geflügelbetrieb im bayerischen Landkreis Cham mussten wegen des Verdachts auf Geflügelpest fast 13'000 Tiere getötet werden. Dann gaben die Behörden Entwarnung.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien