Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Nutztiere

Die Wissenschaftlerin, die wie eine Kuh denkt

Die Hälfte aller Schlachthöfe in den USA wurden nach den Entwürfen der Wissenschaftlerin Temple Grandin gebaut oder umgebaut. Sie ist Autistin – das hilft ihr, Kühe verstehen. Am Samstag wurde sie 68 Jahre alt.

Seltene Schafe werden mittels Sendern überwacht

Schafe der der Rasse Saaser Mutten werden ab kommenden Jahr auf den Alpen im Oberwallis mit Satellitensendern überwacht, nicht zuletzt aus Angst vor Dieben. 2014 machte das Verschwinden von rund 100 Saaser Mutten Schlagzeilen.

170 Schweine bei Brand ums Leben gekommen

170 Schweine sind beim Brand eines Stalles im Kanton Schwyz ums Leben gekommen. Das Feuer in Arth brach am Mittwoch kurz nach Mitternacht aus noch ungeklärten Gründen aus.

Keine Elefanten mehr im Circus Knie

Der Circus Knie verzichtet ab kommendem Jahr auf Auftritte von Elefanten in der Manege. Wie die Familie Knie mitteilte, werden die Elefanten dann nur noch im Kinderzoo in Rapperswil SG zu bestaunen sein.

Tests an Fischzellen sollen Tierversuche ersetzen

Bis zu 400 Fische müssen für die Umweltprüfung einer einzigen Chemikalie ihr Leben lassen. Nun zeigen Schweizer und britische Forscher: Fischzellen im Labor könnten genauso gut Auskunft über Umweltrisiken geben.

Mann stirbt bei Stiertreiben in Spanien

Bei einem Stiertreiben in Zentralspanien ist ein Mann tödlich verletzt worden. In Villaseca de la Sagra filmte der 32-Jährige am Samstag mit dem Handy das Stiertreiben, als ein Stier ihn von hinten angriff und verletzte.

Bauer darf Rindern keine Glocken umhängen

Rinder, die auf einer eingezäunten Weide grasen, brauchen keine Kuhglocken. Ein Bauer im Zürcher Oberland muss seinen Rindern gemäss Gerichtsentscheid nachts die Glocken abnehmen.

Wie der Mensch so das Pferd

Wissenschaftler haben sämtliche möglichen Gesichtsausdrücke von Pferden katalogisiert. Diese gleichen demnach verblüffend denjenigen von Menschen und Schimpansen.

Vogelgrippe-Fall in Deutschland: Importverbot

Um die Einschleppung der Vogelgrippe zu verhindern, hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) die Einfuhr von Geflügel aus einem Teil des Landkreises Emsland verboten.

Tödlicher Kuhangriff wird zum Fall für Staatsanwaltschaft

Der tödliche Angriff von Kühen auf eine Wanderin am Freitag in Laax GR wird von der Bündner Staatsanwaltschaft untersucht. Vorläufig richtet sich die Untersuchung nicht gegen eine bestimmte Person.

Mutterkühe verletzen Wanderin tödlich

In Laax GR ist eine Wanderin von Mutterkühen angegriffen und so schwer verletzt worden, dass sie noch am Unfallort starb. Die 77-jährige Frau hatte zwischen den Tieren hindurchgehen wollen, die sich auf einer eingezäunten Weide befanden.

Palma erklärt sich zur «stierkampffreien Stadt»

Palma de Mallorca hat sich zur «stierkampffreien Stadt» erklärt. Dies entschied der Stadtrat der Inselhauptstadt mit den Stimmen von drei Linksparteien.

Sechs tote Kühe bei Scheunenbrad

Beim Brand einer Scheune in Hausen am Albis ZH ist ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Sechs Kühe kamen in den Flammen ums Leben, rund 60 konnten gerettet werden.

«Das Verhältnis zwischen Mensch und Tier ändert sich»

Vegi und vegan sind «in», Tausende protestieren für Tierrechte: Der Basler Tierphilosoph Markus Wild sieht im Vormarsch der Tierethik einen grundsätzlichen Wandel im Verhältnis von Mensch und Tier.

Bauern in Frankreich blockieren Strassen

Trotz eines von der Pariser Regierung angekündigten millionenschweren Nothilfeplans haben Viehzüchter in Frankreich ihre Protestaktionen ausgeweitet. Sie blockierten mit ihren Traktoren zahlreiche Strassen im ganzen Land.

Keine Versuche mit Affen an Zürcher Hochschulen

Das Institut für Neuroinformatik (INI) der ETH Zürich und der Universität Zürich möchte wieder Primatenversuche durchführen. Aus den Experimenten wird wegen eines Rekurses vorläufig nichts.

Woher kommt eigentlich unser Haushuhn?

Vor etwa 2300 Jahren haben die Menschen im östlichen Mittelmeerraum begonnen, Hühner wegen ihrer Eier und ihres Fleisches zu halten.

Armee versorgt Vieh mit Wasser

Die Massnahmen für die Versorgung des Viehs im Waadtländer Jura haben begonnen. Die Armee stellte mehrere Wasserbecken auf, damit die über 20'000 Tiere getränkt werden können.

Schweiz verbietet Einfuhr von Geflügel aus betroffener Gegend

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in England hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Massnahmen erlassen. 

Auch Schweine bekommen Sonnenbrand

Schweine leiden besonders unter der momentanen Hitze. Sie können nicht schwitzen, weshalb ihnen hohe Temperaturen zu schaffen machen. Ausserdem schützt kein dichtes Fell ihre rosa Haut.

Aussterben von Bienen hätte gravierende Folgen für die Menschheit

Einer neuen Studie zufolge würde ein Aussterben der fleissigen Pflanzen-Bestäuber zu jährlich 1,4 Millionen zusätzlichen Todesfällen führen, weil weniger Obst, Gemüse und Getreide geerntet werden könnten.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien