Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Share

Nutztiere

Flüchtlinge und Arbeitslose sollen Schafe hüten

Arbeitslose, die keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld haben, oder Flüchtlinge könnten im Wallis künftig als Hirte arbeiten und Schafherden vor Wölfen schützen.

Futtermittelhändler und zwei Bauern freigesprochen

Ein Futtermittelhändler und zwei Bauern haben sich erfolgreich gegen den Vorwurf der Urkundenfälschung gewehrt. Einer der Bauern wurde wegen Tierquälerei verurteilt.

Renitenter Ziegenbock legt Polizeiauto lahm

Ein offensichtlich freiheitsliebender Ziegenbock hat im süddeutschen Bundesland Baden-Württemberg ein Polizeiauto lahmgelegt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Ostschweizer Schweinehalter vor Gericht

Ein Futtermittelhändler und zwei Bauern wehren sich am Kantonsgericht St. Gallen gegen den Vorwurf, Schweinefleisch zu Unrecht als «QM Schweizer Fleisch» ausgegeben zu haben.

12`900 Tiere auf Geflügelbetrieb getötet

In einem Geflügelbetrieb im bayerischen Landkreis Cham mussten wegen des Verdachts auf Geflügelpest fast 13'000 Tiere getötet werden. Dann gaben die Behörden Entwarnung.

«Technologie, Menschen zu klonen, gibt es»

Saftiges Fleisch in höchster Qualität verspricht Xu Xiaochun. Doch Xu ist weder Landwirt noch Sternekoch - sondern Gentechniker. 

Knospe-Futter ab 2019 nur noch aus Europa

Die Biofuttermittelbranche unter der Leitung von Bio Suisse lässt nur noch Knospe-Futter aus Europa zu. Diese Weisung tritt ab Anfang 2017 schrittweise in Kraft.

Spanische Hofreitschule wird zum Unesco-Kulturgut

Die UNO-Kulturorganisation Unesco hat bei ihrer jährlichen Konferenz in Namibia die berühmte Spanische Hofreitschule in Wien auf die Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen.

US-Regierung verzichtet auf Versuche an Schimpansen

Das Gesundheitsforschungsinstitut der US-amerikanischen Regierung entlässt seine letzten fünfzig Schimpansen aus dem Dienst. Statt für Tierverscher herzuhalten, können die Menschenaffen ihren Lebensabend in einem Tierheim verbringen.

Danksagung für die toten Truthähne

Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wie sich die Anzahl der zu Thanksgiving geschlachteten Truthähne reduzieren liesse.

Bundesrat will das Leiden der Hummer verringern

Der Bundesrat will den Import von lebenden Hummern nicht verbieten. Er prüft aber, ob der Lebendtransport verboten werden soll.

Obama begnadigt zwei Truthähne

In einer skurrilen Traditionen des Weissen Hauses hat US-Präsident Barack Obama vor dem Thanksgiving-Fest erneut zwei Truthähne begnadigt.

China baut weltgrösste Klon-Fabrik

ie weltgrösste Fabrik zum industriellen Klonen von Haus- und Nutztieren wird derzeit in China gebaut. Die Fabrik in der nordchinesischen Hafenstadt Tianjin soll ab nächstem Jahr vor allem Hunde, Rennpferde sowie massenhaft Rinder klonen.

Kuh reisst aus und flieht ins Altersheim

Eine Kuh ist am Montagnachmittag in Wetzikon ZH ausgebüxt und schliesslich im Umkleideraum eines Alterswohnheims gelandet.

100 Rinder in Mastbetrieb verbrannt

Beim Brand eines Rinder-Mastbetriebs in Kriessern sind in der Nacht auf Sonntag rund 100 Tiere verbrannt. Die Feuerwehr konnte nur wenige Rinder aus dem brennenden Gebäude retten.

Was im Fleisch so alles drin steckt

Der Bundesrat möchte, dass Nutztieren weniger Antibiotika verabreicht werden. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wie dieses Ziel erreicht werden könnte.

US-Behörde bewilligt Gentech-Lachs

In den USA darf erstmals ein gentechnisch verändertes Tierprodukt verkauft werden. Die US-Lebensmittelbehörde FDA genehmigte den Verkauf von Atlantischen Lachsen, die durch eine genetische Modifikation schneller wachsen.

Ausgebüxte Kuh verletzt Rentnerin schwer

Eine 87-jährige Frau ist am Freitag mitten in der Baselbieter Gemeinde Füllinsdorf BL von einer ausgebüxten Kuh attackiert und schwer verletzt worden.

Mensch und Tier sollen weniger Antibiotika kriegen

Die Wirksamkeit von Antibiotika lässt wegen übermässigem Einsatz nach. Nun will der Bundesrat etwas gegen die zunehmenden Resistenzen unternehmen. Unter anderem sollen Nutztiere weniger Antibiotika erhalten.

Übervolle Euter gefährden Kuh-Gesundheit

Milchkühe fühlen sich gar nicht mehr wohl, wenn sie zu lange nicht gemolken werden. Übervolle Euter schaden ihrer Gesundheit, wie die Uni Bern wissenschaftlich belegt hat.

Autofahrer bei Kollision mit Rind verletzt

Ein 77-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend in Flums mit seinem Wagen in ein Rind gefahren, das die Staatsstrasse kreuzte.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien