Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Share

Natur & Umwelt

Schweizer Gletscher um ein Zehntel geschrumpft

Die Gletscherschmelze hat 2019 einmal mehr Höchstwerte erreicht. Damit haben die Gletscher der Schweiz in den letzten fünf Jahren zehn Prozent an Eisvolumen verloren.

Immer mehr Pestizide im Wald?

Um dem Borkenkäfer den Garaus zu machen, wird auf gefällte Baumstämme das Insektizid Cypermethrin gespritzt. Mit dem vom Parlament neu erlaubten Holzlagern könnte sich der Gifteinsatz erhöhen.

Umfassendes Klimapaket auf den Weg

Die deutsche Regierung hat am Mittwoch ein umfassendes Massnahmenpaket zum Klimaschutz auf den Weg gebracht.

Wie die Alpen, aber anders

Die Pyrenäen sind als Wandergebiet in der Schweiz kaum bekannt. Kein Wunder, gibt es doch bei uns genug hohe Berge. Wer trotzdem hingeht, wird belohnt mit spektakulären Ausblicken und tiefblauen Bergseen.

Umweltschützer legen Verkehr in Berlin lahm

Die Aktivistengruppe Extinction Rebellion hat am frühen Montagmorgen in Berlin eine Protestaktion für mehr Klimaschutz gestartet. 

Das schmutzige Geschäft mit dem Amazonas-Gold

Kaum etwas weckt solche Begehrlichkeiten wie das Gold im Boden von Brasiliens Regenwald. Doch die Förderung des Edelmetalls zerstört die Natur und den Zusammenhalt der Indigenen.

Letzter Sturm auf den Uluru

Nach fast 150 Jahren darf der Uluru bald nicht mehr bestiegen werden, weil er den Aborigines heilig ist. Das bevorstehende Verbot hat einen Ansturm von Touristen und weissen Australiern ausgelöst.

Filtersystem schützt vor zu vielen Nährstoffen

Der Bommer Weiher ist ein Flachmoor von nationaler Bedeutung im Thurgau. Das Gewässer ist jedoch zu stark mit Nährstoffen belastet. Ein neues System soll bei der Reinigung helfen.

«Notstand verleiht Klimafragen Priorität»

Der Luzerner Stadtrat ist bereit, symbolisch den Klimanotstand auszurufen. Doch was bedeutet das? Und was bringt es? Ein Interview mit dem Luzerner Umwelt- und Mobilitätsdirektor Adrian Borgula.

Schmähpreis für Alpenluft aus der Dose

Der diesjährige Schmähpreis «Teufelsstein» geht an «Swiss Air Deluxe». Die Alpenluft in der Dose ist für die Alpen-Initiative ein absurdes Produkt und deren Export ins Ausland ein Beispiel für unsinnige Transporte.

Regeln beim Umgang mit invasiven Organismen

Der Bundesrat verstärkt der Schutz von Mensch, Tier und Umwelt vor einem missbräuchlichen Einsatz von krankheitserregenden oder schädlichen Organismen.

Europas grösstes Flussschutzgebiet

Fünf europäische Länder haben einen gemeinsamen Antrag an die UNESCO gestellt. Die Länder beantragen die Anerkennung des ersten «5-Länder-Biosphärenparks» der Welt.

Hinweise auf illegale PET-Entsorgung

Die Plastikverschmutzung im Meer ist in den letzten Jahrzehnten rasant gestiegen.

Radikales Umdenken wird notwendig

Die Umweltorganisation Greenpeace fordert im Kampf gegen die Plastikkrise ein radikales Umdenken der Konsumgüterindustrie.

Temperatur im September liegt über der Norm

Die Temperatur im Monat September dürfte um rund 1,2 Grad zu warm ausfallen. Der Monat war laut MeteoSchweiz in weiten Teilen überdurchschnittlich sonnig und trocken.

Anstieg des Meeresspiegels wurde unterschätzt

Die Eiswelten und Ozeane der Erde verändern sich durch den Klimawandel markant. Die gesamte Erdbevölkerung ist direkt oder indirekt davon betroffen, warnt der Weltklimarat.

Umweltverbände fordern mehr Meeresschutz

Nach der Veröffentlichung des neuesten Sonderberichts des Weltklimarats IPCC fordern Umweltverbände verstärkten Schutz der Weltmeere und grössere Anstrengungen im Klimaschutz.

Grönlands Eisschild schmilzt

Forschende haben entdeckt, dass sich mit dem Klimawandel mehr Eisplatten im Grönländischen Eisschild bilden, die das versickern von Schmelzwasser verhindern.

Wildnispark stellt Verbotsschilder auf

Im Wildnispark Zürich Sihlwald stehen neu Verbotsschilder. Sie sollen Erholungssuchende zu einem respektvolleren Umgang mit dem geschützten Naturwald bewegen.

Für kulturfreundlicheres Kulturland

Intensive Landwirtschaft und zunehmende Überbauung und Zerschneidung der Lebensräume führen auch in der Schweiz zu einem massiven Insektensterben.

Sterben viele hochalpine Pflanzen aus?

Durch die Erwärmung im Alpenraum schwinden nicht nur Gletscher, auch die Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere verändern sich rasch.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien