Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Share

Natur & Umwelt

Erderwärmung über Zwei-Grad-Ziel

Der Anstieg der Erderwärmung wird einer neuen Studie zufolge bis zur Jahrhundertwende den beim Pariser Klimagipfel vereinbarten Höchstwert weit überschreiten.  

Ertragreiche Birnenernte

Nun liegen die Zahlen vor: Die Birnenernte 2018 ist üppig ausgefallen.

Angeregte Diskussion um die Umweltziele

Wenn es in der Politik um Landwirtschaft geht, werden oft die «Umweltziele Landwirtschaft» erwähnt. Von Umweltzielen Verkehr oder Raumplanung hört man dagegen nie etwas. Das ist kein Zufall.

Bekämpfung fremder Pflanzen soll weitergehen

Kritik am Budgetentwurf 2019: Pro Natura Baselland vermisst im Voranschlag des Kantons einen Betrag, mit dem die Ausbreitung schädlicher gebietsfremden Arten minimiert werden soll.

Guter Platz, miese Leistung

Überraschung im Klima-Ländervergleich, der am Montag veröffentlicht wurde: Die Schweiz landet auf Rang 9. Laut dem WWF verdankt sie diesen Platz unter anderem der schwachen Konkurrenz. 

Wegen Christbäumen vors Bundesgericht

Tabakbauern erhalten Direktzahlungen, Landwirte mit Christbaum-Kulturen hingegen gemäss dem Bundesverwaltungsgericht nicht. Ein Bauer mit Tannenkulturen zieht deshalb vors Bundesgericht.

Wallis hebt Massnahmen gegen Rebenkrankheit auf

Entwarnung bei der gefürchteten Rebenkrankheit Goldgelbe Vergilbung im Wallis: Seit zwei Jahren ist kein neu erkrankter Rebstock im Wallis gefunden worden. Die Massnahmen werden ab 2019 aufgehoben.

Kernenergieverordnung in Kraft

Der Bundesrat hat präzisiert, für welche Naturkatastrophen Atomkraftwerke gerüstet sein müssen. Er hat am Freitag die revidierte Kernenergieverordnung genehmigt.

Abfuhr für KlimaSeniorinnen

Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) musste auf das Schreiben der KlimaSeniorinnen nicht eintreten. 

Insektensterben: Bald Fall fürs Parlament

Mehr als 125'000 Unterzeichner unterstützen die Petition «Insektensterben aufklären». Am Donnerstag, 13. Dezember, wird sie nun in Bern eingereicht, zusammen mit einem Vorstoss.

Weltweiter CO2-Ausstoss steigt weiter

Um den Klimawandel zu bremsen, müssen Wirtschaftswachstum und Treibhausgas-Ausstoss entkoppelt werden. Klimaschützer hatten gehofft, dass es schon so weit sein könnte. 

Flurnamen des Berner Oberlands

Dies ist nicht nur eine aussichtsreiche Wanderung hoch über dem Engstligental bei Frutigen. Es ist auch eine Reise in die sprachliche und handwerkliche Vergangenheit. 

Nationalrat schwächt Klimaschutz ab

Heftige Kritik am Nationalrat: Nach Ansicht des WWF Schweiz stecke er in der Frage nach dem Schweizer CO2-Ausstoss den Kopf in den Sand. Damit habe er jede Glaubwürdigkeit verspielt. 

Adventssternschnuppen sind im Anflug

Adventszeit ist Sternschnuppenzeit: Himmelsgucker können sich in diesem Monat auf einen der prächtigsten Meteorströme des gesamten Jahres freuen – die Geminiden sind wieder im Anflug.

Schweiz muss mehr für Umwelt tun

Die Schweiz kann bei der Umweltpolitik zwar Erfolge aufweisen, es bleibt aber noch viel zu tun. Dies ist das Fazit des Berichts «Umwelt Schweiz 2018». Vor allem das Konsumverhalten gibt dem Bundesrat zu denken.

Lawinenschutz ist nun ein Kulturerbe

Die Uno-Kulturorganisation Unesco hat den Umgang mit der Lawinengefahr als immaterielles Kulturerbe in ihre Repräsentative Liste aufgenommen. Damit anerkennt sie das traditionelle Wissen im Alpenraum.

Palmöl hat eine Zukunft

Palmöl hat ein schlechtes Image: Regenwald wird dafür abgeholzt, die Artenvielfalt und das Weltklima leiden. Doch Palmöl ist nicht nur schlecht, sagen Forscher der ETH Zürich. Mit einem Projekt möchten sie die Palmölproduktion nachhaltiger gestalten. 

Dreifache Anstrengung nötig

Zu wenig Ehrgeiz, zu langsam: Die bisherigen Anstrengungen im Kampf gegen die globale Erwärmung reichen nicht aus, warnen Experten. Wenn die Staaten so weiter machen wie bisher, droht eine Katastrophe.

Ständerat genehmigt Millionenkredit

Die Schweiz soll in den nächsten vier Jahren rund 148 Millionen Franken für den weltweiten Umweltschutz aufwenden. Der Ständerat hat am Dienstag den Rahmenkredit «Globale Umwelt» mit 40 zu 1 Stimmen bei 1 Enthaltung genehmigt.

Jedes Jahr 2700 Fussballfelder

In der Schweiz wachsen die Siedlungsflächen auf Kosten des Kulturlandes weiter. Allerdings hat sich das Wachstum verlangsamt, wie 

Die Stadt Bern verliert 229 Bäume

Der Spätfrost im Frühling 2017 und die beiden letzten trockenen Sommer haben den Bäumen in Bern zugesetzt. Diesen Winter müssen mehr Bäume gefällt werden, die krank sind oder ein Sicherheitsrisiko darstellen.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien