Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Natur & Umwelt

Inventar dokumentiert Gletscherschmelze

Mit der Klimaerwärmung schwinden die Schweizer Gletscher unaufhörlich. Aber wie schnell und mit welchen Auswirkungen? Das soll ein neues und umfassendes Inventar der hiesigen Gletscher zeigen.  

Armee prüft Neuerungen wegen Klimawandel

Wegen des Klimawandels erhält die Armee mehr Gesuche um Unterstützung bei Trockenheit, Waldbränden oder Murgängen, so Verteidigungsminister Guy Parmelin gegenüber der «NZZ am Sonntag».

Planktonblüte tötet unzählige Meerestiere

Ausnahmezustand an der Golfküste Floridas: Seit Wochen sterben dort massenhaft Delfine, Meeresschildkröten, Fische und andere Meereslebewesen wegen der sogenannten «Roten Tide

Sind Windfarmen doch nicht schlimm für Vögel?

Für die einen sind sie ein Segen der Technik, für die anderen eine Bedrohung für die Tierwelt: Die Auswirkungen von Offshore-Windpärke auf Seevögel zeigt eine neue Studie. Mit erstaunlichem Befund.  

Steueroasen begünstigen Ausbeutung der Natur

Die Panama Papers und Paradise Papers haben Schlupflöcher und brisante Geschäfte in Steuerparadiesen aufgedeckt.  

Weitere Kantone lockern Feuerverbot

Die spärlichen Niederschläge und der Temperaturrückgang haben die Waldbrandgefahr in der Schweiz regional etwas entschärft. Am Mittwoch lockerten die Kantone Aargau und Waadt ihre Feuerverbote.

Mikroplastik auch um die Osterinsel

Plastikmüll durchdringt inzwischen die entlegensten Meeresregionen: Um die Osterinsel im Südpazifik erforschten deutsch-chilenische Forscher die Belastung mit Plastik. Fast 100 Tierarten sind betroffen. 

Alpenschützer: Protest mit LED-Show

Alpenschutzorganisationen haben am Samstag davor gewarnt, dass der Klimawandel die Alpen und deren Bewohner ganz besonders treffe. In die Pflicht nehmen sie die Politik und auch jeden einzelnen Konsumenten.

Erholung für die trockenen Böden naht

Hydrologen der Forschungsanstalt WSL testen derzeit eine 30-Tage-Trockenheitsvorhersage. Demnach könnten sich die ausgetrockneten Böden in manchen Gebieten der Schweiz bis Ende August erholen.

Der Klimawandel rückt mehr in den Fokus

Vertrocknete Felder, Temperaturrekorde und wochenlang kaum Regen - Mitteleuropa erlebt einen Ausnahmesommer. Wissenschaftler warnen: Es könnte noch viel schlimmer kommen.

Bevölkerung muss Wasser sparen

Der Pegel des Bodensees ist aufgrund der anhaltenden Trockenheit auf ein Rekordtief gesunken. Die Thurgauer Bevölkerung wird dazu aufgerufen, Wasser zu sparen.

Korallen vertragen mehr Wärme als früher

Eine Studie gibt Hoffnung: Korallen können sich offenbar schneller an wärmere Temperaturen anpassen als erwartet. Jedoch nicht schnell genug, warnen Forschende.

Die Ressourcen für 2018 sind schon aufgebraucht

So früh lebte die Weltbevölkerung noch nie auf Öko-Pump. Die Menschheit hat die natürlich verfügbaren Ressourcen bereits am 1. August komplett aufgebraucht.

Genug Trinkwasser trotz Trockenheit

Hält die Dürreperiode noch länger an, wird das Grund- und Quellwasser vielerorts knapp. Trotzdem muss sich die Schweizer Bevölkerung keine Sorgen um das Trinkwasser machen.

Wasser für Nutztiere kommt per Helikopter

Aufgrund der Trockenheit wird die Lage auf einigen Alpen kritisch. Einige Bauern und Sennen müssen auf Helikopterbesatzungen zurückgreifen, um ihr Vieh tränken zu können. 

Altlasten müssen aus den Gärten weg

In Dornach SO werden 16 mit Schwermetallen belastete Privatgärten durch den Kanton Solothurn saniert. Die Arbeiten dauern bis Ende 2019.

2017 war drittwärmstes Jahr seit Messbeginn

Die letzten vier Jahre waren die wärmsten seit Beginn meteorologischer Aufzeichnungen. Das bestätigt der am Mittwoch veröffentlichte Jahresbericht der US-Klimabehörde NOAA.

Keine Verletzten bei Bauernhof-Brand

Ein Bauernhof in Fétigny FR ist am frühen Donnerstagmorgen vollständig niedergebrannt.

Junge Schweizer bloggen gegen den Klimawandel

Seite Mitte Juli befindet sich eine Crew aus Wissenschaftlern und jungen Influencern auf einem Forsachungsschiff, das sie quer durch die Arktis führt. Was haben sie auf bei der Spurensuche nach der Klimaerwärmung erlebt? 

Die Natur mit ins Boot holen

Mit dem Gummiboot auf dem Fluss unterwegs sein, ist ein toller Freizeitspass, der in der Schweiz immer beliebter wird. Um die Natur zu schonen, sollten Böötler aber einige wichtige Regeln beachten.

Sonne schien vor vielen Jahren noch intensiver

Vor gut 4,5 Milliarden Jahren durchlief die Sonne eine besonders aktive Phase. Dabei strahlte sie viel stärker als heute.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien