Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Share

Unterhaltung

Tierschützer stören sich an Stier auf Bühne

Tierschützer stören sich am geplanten Auftritt eines lebenden Stiers im Opernhaus Madrid. Der Regisseur weist die Vorwürfe zurück.

Die Rache der grantigen Vögel

Das Handyspiel «Angry Birds» hat eine riesige Fangemeinde. Nun sollen die wütenden Vögel auch die Kinosäle füllen. Die animierte 3-D-Komödie bringt alles mit, was Erfolg verspricht: jede Menge Humor, eine kurzweilige Story und mitreissende Musik.

Roboter mit Tasthaaren

Tasthaare verraten Säugetieren viel über ihre Umwelt. Dank ihnen können Katzen besser jagen und Robben besser schwimmen. Nun sollen die Härchen auch Robotern oder «intelligenten» Bürsten einen Tastsinn geben.

Diese Wespe heisst Brad Pitt

Wenn Forscher neue Tierarten entdecken, benennen sie sie gerne nach Prominenten. Nun ist auch Schauspieler Brad Pitt im Tierreich verewigt – bloss ist die Wespe, die seinen Namen trägt, nicht gerade eine Schönheit.

Tierfilmer David Attenborough wird 90

Für Kollegen ist er ein moderner Charles Darwin, für seine Zuschauer ein Geschichtenerzähler. Am Sonntag feiert David Attenborough, BBC-Legende und Naturforscher, seinen 90. Geburtstag.

Selbstjustiz rettet Tieren das Leben

Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wieso aus Gründen des Tierwohls eine Änderung des Rechtssystems angebracht wäre und wie sich das auf Mensch und Tier auswirken würde.

Käse in Schweizer Alpen schon in der Eisenzeit

Emmentaler und Gruyère könnten ihren Ursprung schon in der Eisenzeit genommen haben. Forscher haben erstmals Hinweise auf prähistorische Käseherstellung in alpinen Höhenlagen entdeckt.

In der Region Huttwil soll ein Mammutpark entstehen

Im Grenzgebiet der Kantone Bern und Luzern wurden vor rund hundert Jahren Mammutüberreste gefunden. Nun will sich die Region dieses Erbe zunutze machen und sich touristisch als Mammutland positionieren.

Vom Katzenallergiker zum Katzenfotografen

Der Amerikaner Andrew Marttila litt als Kind unter schwerer Katzen- und Hundeallergie. Nun lebt er von der Katzenfotografie. Seine Spezialität: Makros von Katzenaugen.

Alter Kinohit setzt neue Massstäbe

Generationen sind mit dem «Dschungelbuch» aufgewachsen. Nun kommt der Disney-Klassiker erneut in die Kinos. Die Handlung ist fast unverändert. Dafür sind die Tiere so naturgetreu animiert, als wären sie zu echtem Leben erwacht.

Wie Katzen unsere Wirtschaft schädigen

Gäbe es in der Schweiz weniger Katzen, würde in Büros produktiver gearbeitet. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt weshalb.

Madrider Linke will Stierkampfschule schliessen

Der Stierkampf hat in Spanien seine beste Zeit längst hinter sich. Nun wollen Politiker die bedeutsamste Stierkampfschule in Madrid schliessen lassen. Doch es gibt Widerstand.

Musikalische Katzen zurück in Basel

Nach fünf Jahren kehrt «Cats» in die Schweiz zurück. Das Erfolgsmusical ist moderner geworden und hat zwei neue Lieder zu bieten: eine italienische Arie für Klassik-Anhänger und einen Rap für das jüngere Publikum. Der Höhepunkt ist aber immer noch «Memory». 

Horrortiere zum Gruseln und Lachen

Killerhaie, Zombiepudel, Mutanten-Eichhörnchen und Schafe mit Appetit auf Menschenfleisch. In der Geschichte des Horrorfilms haben zahlreiche Regisseure Monstertiere erfunden. Manchmal sind sie so absurd, dass es schon fast wieder lustig ist. 

«Ich habe einfach einen etwas weiten Arbeitsweg»

Der Luzerner Dionys Moser verbringt jeden Winter im Norden, um das Polarlicht mit der Kamera festzuhalten. Der ehemalige Lehrer hat das Reisen und Fotografieren zu seinem Beruf gemacht.

Wie aus Spinne und Krake Freunde werden

Keine Worte, aber viele ausdrucksstarke Bilder braucht die Anne-Caroline Pandolfo in ihrem Bilderbuch «Die Tintenspinner», in dem sich ein Krake und eine Spinne ein Kunstduell liefern. Das Ganze hat zum Glück ein Happy End.

Der Mann, der die Tigerente nicht mag

Horst Eckert alias Janosch wird 85 Jahre alt. Seine Kindheit war hart, doch spätestens mit dem Erfolg der Tigerente wurde sein Leben leichter.

Bestrickend herzige Hühnchen für den Ostertisch

Wenn es in den Läden von Schoggihasen und Marzipaneiern wimmelt, ist Ostern nicht mehr weit. Höchste Zeit also, sich Gedanken über die Dekoration zu machen. Unser Vorschlag: Stricken Sie ein herziges Huhn. 

Die besten Fotos zum Staunen und Nachdenken

Noch sind die Gewinner nicht bekannt, aber wir können bereits einige Bilder zeigen, die in die engere Auswahl gekommen sind bei den Sony World Photography Awards 2016. Unter den Fotografen sind auch Schweizer.

«Die meisten Tiere haben kein Problem mit dem Blitz»

Es gibt kaum ein Haustier, das Nicole Hollenstein in den letzten fünf Jahren nicht fotografiert hat. Zuoberst auf der Kundenliste der professionellen Tierfotografin stehen aber die Besitzer von Hunden, Pferden und Katzen. 

Mit Wissen und Erfahrung zum guten Bier

Bierähnliche Gebräue trank man schon vor 10 000 Jahren. Eine erste Hochblüte erlebte die Braukunst im Mittelalter – eine zweite in unseren Tagen. Klein­brauereien schiessen wie Pilze aus dem Boden. Und auch heute gibt es ohne Wissen und Erfahrung kein gutes Bier.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien