Sie sind hier: TierweltMagazinAktuelle Ausgabe

Share

zum E-Paper

Editorial

Gemischte Gefühle

Zoofachhandlungen rufen bei mir gemischte Gefühle hervor. Als Kind habe ich es geliebt, mit meinen Eltern einen Abstecher in ein solches Geschäft zu machen. Ich hätte stundenlang den vielen farbenfrohen Fischen vor der Aquariumscheibe zusehen können. Oder den niedlichen Nagern, wenn sie in ihren Gehegen Heu und Grünfutter knabberten.

Als ich später im Rahmen einer Auslandsreise am Schaufenster eines kleinen Zoogeschäfts vorbeikam, waren meine positiven Kindheitserinnerungen allerdings wie weggeblasen. Leere Blicke und ein lethargisches Verhalten von Kaninchen, Katzenbabys und Kanarienvögeln vermittelten einen traurigen Eindruck und warfen bei mir die Frage auf, wie artgerecht diese Haltung eigentlich ist.

Zum Glück ist die Situation hierzulande deutlich besser. Die Anzahl der Tierarten geht zurück, während innovative Gehege, künstliche Beleuchtung für Vögel und Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere sich häufen. Welche erfreulichen Entwicklungen es in den letzten 50 Jahren in der Schweiz noch gab, erläutert die Präsidentin des Verbandes Zoologischer Fachgeschäfte, Therese Schumacher, im grossen Interview unseres aktuellen Titelthemas ab Seite 12. 

Doch in der Branche des Zoohandels ist nicht alles Gold, was glänzt. Die Konkurrenz für kleine Läden durch Grossverteiler und Onlineshops ist gewaltig. Ohne Nebenerwerb geht es deshalb fast nicht mehr. Und nur mit ausgezeichneten Fachkenntnissen, Freude an der Kundenberatung und jeder Menge Herzblut können sich viele Zoohändler über Wasser halten. Warum dieser Beruf trotzdem eine grosse Faszination auf einige Idealisten ausübt, erfahren Sie auf den folgenden Seiten des Fokus.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, äusserst faszinierend sind auch Schneckenhäuser. Die spiralförmigen Gehäuse sehen nicht nur schön aus, sie bieten auch anderen Tieren eine willkommene Unterkunft. Um welche «Fremdmieter» es sich dabei handelt und welche Strategien sie anwenden, um an die begehrten Häuschen zu gelangen, lesen Sie ab Seite 26. Eine spannende Lektüre wünscht

Oliver Loga, Stv. Chefredaktor

 

 

Eine Discokugel im Meer

Die Discomuschel Ctenoides ales leuchtet unter Wasser. Wie das aussieht, sehen Sie im Video.

Nachmieter im Schneckenhaus

Schneckenhäuschen sind stabile und sichere Wohnungen. Nicht nur für die Schnecken selbst: Spinnen, Käfer, Wespen und Bienen nisten sich gerne in leeren Gehäusen ein.

Verhaltenstipps: Wandern über die Kuhweide

Für manch Wandernde ist das Queren von Viehweiden eine Mutprobe oder Qual – erst recht, seit die Haltung von Mutterkühen zugenommen hat. Alphirt Andreas Niederhäuser erklärt, wie man sich bei unliebsamen Begegnungen mit Rindern am besten verhält. 

Share

Galerien Alle Galerien