Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Haustiere

Nachbar überfuhr die «First Cat»

Gut 20 Monate nach dem Tod von Neuseelands «First Cat» Paddles hat ein Nachbar öffentlich eingeräumt, die Katze von Premierministerin Jacinda Ardern überfahren zu haben.

Polizistin wird von Hund gebissen

Während eines Einsatzes nach einem Verkehrsunfalles in Ostermundigen BE ist eine Polizistin von einem Hund gebissen worden.

Ab in die Ferien: Wer sorgt für die Fische?

Aquarienfische sind in der Schweiz beliebte Haustiere. Für die sensiblen Wesen sollte auch während der Ferienabwesenheit gut gesorgt sein.

Neue Auffangsstation für Schildkröten eingeweiht

In Chavornay VD ist am Freitag ein neues Heim für ausgesetzte Schildkröten eingeweiht worden. Die alte Auffangstation platzte aus allen Nähten. Rund 2400 Schildkröten sind dort bereits untergebracht.

«Zecken gefährden jedes Haustier mit Auslauf»

Was für Krankheiten übertragen Zecken auf Haustiere? Wie schützt man sein Tier am effizientesten? Und wie entfernt man die Blutsauger? Die beiden Parasitenexperten und Tierärzte Manuela Schnyder und Walter Basso beantworten diese und andere Fragen.

Bulldogge Butzi wird eingeschläfert

Eine Hundebesitzerin aus dem Kanton Zürich hat bis vor Bundesgericht darum gekämpft, dass ihr Butzi weiterleben kann. Ohne Erfolg: Die Lausanner Richter entschieden, dass die Bulldogge eingeschläfert werden muss.

Schäferhund aus dem Verkehr gezogen

Der Schäferhund, der am 13. Juni in Tenniken BL mit Bissattacken ein Kind und eine Frau verletzt hatte, kehrt nicht zu den Besitzern zurück.

Schäferhund attackiert Kind und Frau

In Tenniken im Kanton Baselland sind ein dreijähriges Kind und eine 37-jährige Frau Opfer einer Hundeattacke geworden. Beide mussten mit Bisswunden ins Spital eingeliefert werden.

Warum Hunde so lieb gucken können

Augenbrauen heben und am besten noch den Kopf schief legen – zumindest Hundefreunde können diesem Blick einfach nicht widerstehen. Warum können Wölfe nicht so charmant gucken?

Was Katzen tun, wenn niemand hinschaut

Britische Forscherinnen statteten 16 Hauskatzen mit Kamerahalsbändern aus und liessen sie vier Jahre lang immer wieder filmen. Nun haben sie das Videomaterial ausgewertet. 

Schön oder schaurig?

Die seltenste Katze der Welt erinnert an einen Werwolf, dabei ist sie eine anhängliche Plaudertasche. Ihr Aussehen hat die Lykoi einer Genmutation zu verdanken, was ihre Züchtung kritisch macht.

Badegast ertränkt Hund offenbar aus Notwehr

Weil ein Hund sich in den Arm eines badenden Mannes verbissen hatte und nicht mehr ablassen wollte, drückte ihn dieser unter Wasser, bis er ertrank.

Illegal importierte Welpen eingeschläfert

Das St. Galler Veterinäramt hat drei illegal importierte Hundewelpen wegen Tollwut-Gefahr eingeschläfert. Der Händler soll zahlreiche weitere Welpen aus Serbien in die Schweiz geschmuggelt haben.

Der Duft von Freiheit und nassem Hund

In vielen Hotels sind Vierbeiner keine gern gesehenen Gäste. Auf Zeltplätzen herrscht meist grössere Toleranz. Aber auch Campingferien mit Hund haben ihre Tücken.

Kein Verbot für schwer belastende Tierversuche

Schwer belastende Tierversuche sollen in der Schweiz nicht verboten werden. Die Wissenschaftskommission des Nationalrates (WBK) hat eine parlamentarische Initiative von Maya Graf (Grüne/BL) abgelehnt.

Hausarrest fürs Büsi

Freigang macht Katzen glücklich – bedeutet aber für viele Jungvögel den sicheren Tod. Naturliebende Katzenhalter können ihr Dilemma vermindern, indem sie ihre Lieblinge jeweils im Frühjahr eine Weile drinbehalten.

«Grumpy Cat» ist tot

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist tot. «Grumpy Cat», die Internet-Katzen-Sensation mit dem stets mürrischen Gesicht, starb im Alter von sieben Jahren an Komplikationen nach einer Harnwegsinfektion.

Rottweiler attackiert Mutter und zwei Kinder

Ein Rottweiler hat in Baden-Württemberg/D eine Mutter und ihre beiden Kleinkinder angegriffen.

Zürcher Hundehalter zu Recht verwarnt

Weil er seinen Hund wiederholt frei in einem Wildschongebiet herumlaufen liess, ist ein Zürcher Hundehalter vom Kanton jagdrechtlich verwarnt worden. Zu Recht, wie das Verwaltungsgericht findet.

Welpe neben Tierrettungs-Auto ausgesetzt

Am Dienstag nach Ostern setzten Unbekannte in Regensdorf ZH einen Hundewelpen aus – direkt neben einem Auto vom Tierrettungsdienst.

Mehr Bakterien in Bärten als im Hundefell

In Bärten stecken mehr Mikroben als im Hundefell. Das gilt zumindest für jene 18 Männer und 30 Hunde, deren haarige Bakterienbelastung in einer Studie untersucht wurde.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien