Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Share

Nutztiere

Die Eringerkühe haben eine neue Königin

Die Eringerkuh Ruby hat sich am nationalen Finale in Aproz VS vom Sonntag durchgesetzt. Vor rund 10'000 Zuschauern gewann sie den Titel am Ende kampflos.

Kadaver im Futter – 60 Kühe verendet

Auf einem Bauernhof im Thurgau sind über 60 Kühe gestorben, weil sie vergiftetes Futter gefressen haben. Der Grund war wohl ein Tierkadaver, der beim Mähen ins Futter gelangt war.

Wallis will Schafherden besser schützen

Der Kanton Wallis hat eine neue Herdenschutzpolitik vorgelegt, die den Bauern und Züchtern das Leben einfacher machen soll. Unabhängig davon bleibt der Herdenschutz auf rund 30 Prozent der 150 Walliser Alpen unmöglich.

Peta kauft Prada-Aktien

Die Tierschutzorganisation Peta hat Aktien der Luxusmarke Prada gekauft. Dadurch erhofft sie sich einen Vorteil im Kampf gegen Produkte aus Straussenleder.

Pony Filou aus Güllenloch gerettet

Auf einem Hof im Luzerner Stadtteil Littau ist am Dienstag ein Pony durch einen Holzboden in eine zwei Meter tiefe Jauchegrube gestürzt. Das Tier musste von der Berufsfeuerwehr aus der Grube mit giftigen Gasen gerettet werden. 

Ausgebüxter Muni hält Polizei auf Trab

Ein ausgerissener schwarzer Stier hat in Chur am Samstagnachmittag mehrere Polizisten auf Trab gehalten. Die Geschichte begann, als ein Passant der Kantonspolizei meldete, dass auf den SBB-Geleisen ein Rind stadteinwärts laufe.

Hornkuh-Initiative kommt vors Volk

Die Volksinitiative zur Förderung von Kühen mit Hörnern ist formell zustande gekommen. Mit dem Begehren sollen Bauern mehr Subventionen bekommen, wenn sie ihren Kühen die Hörner nicht ausbrennen.

Noch weniger Anitibiotika für Vieh

Für Schweizer Bauernbetriebe, die nach den Richtlinien von Bio Suisse arbeiten, gelten ab dem kommenden Jahr verschärfte Regeln zum Einsatz von Antibiotika. Gewisse Mittel dürfen zur Erstbehandlung nicht mehr verwendet werden.

Zünfter ergreifen Massnahmen wegen totem Pferd

Zürcher Zünfter wollen verhindern, dass beim Ritt um den Böög am Sechseläuten erneut ein Pferd stirbt. Sie unternehmen deshalb verschiedene Schritte.

Schweizerinnen sind Europameisterinnen

Die Schweizer Braunviehkühe haben an den Europameisterschaften am vergangenen Wochenende in Frankreich gross abgeräumt. Sie holten neben dem Nationencup zahlreiche weitere Auszeichnungen.

Tierschützer fordern Stallfotos auf Fleischpackungen

Die Tierrechtsorganisation Tier im Fokus kritisiert, dass die Werbung ein falsches Bild der Tierhaltung vermittle. Mit einer Petition fordert sie «authentische» Bilder auf jeder Fleischpackung.

Pferdemist verrät Hannibals Alpenroute

Mikrobiologen haben das Rätsel um Hannibals Route über die Alpen geklärt. Die Untersuchung von über 2000 Jahre alten Exkrementen seiner Pferde zeigte, dass seine Truppen wohl nicht durch die Schweiz marschierten.

Mini-Wespe macht Schädlingen den Garaus

Pestizide sorgen immer wieder für negative Schlagzeilen. Davon profitiert der biologische Pflanzenschutz. Mit Nützlingen wie Schlupfwespen werden heute Schädlinge in Gemüsefeldern, Obstplantagen, Vorratslagern und in der Küche bekämpft.

Hornkuh-Initiative mit 120`000 Unterschriften eingereicht

Die sogenannte Hornkuh-Initiative kommt voraussichtlich vors Volk. Mit dem Begehren sollen Bauern mehr Subventionen bekommen, wenn sie ihren Kühen die Hörner nicht ausbrennen.

Rind spaziert über Geleise und schwimmt im Rhein

Ein ausgebüxtes Rind hat am Dienstag einen Polizeieinsatz der Stadtpolizei Chur verursacht. Das Tier war zuerst stadtauswärts auf den Zuggeleisen unterwegs.

Grossteil der Urner Alpschafe ist nicht geschützt

Im Kanton Uri weiden jeweils im Sommer auf 64 Alpen im Schnitt über 15'200 Schafe. Vor Grossraubtieren geschützt ist davon aber weniger als ein Drittel. 

Forscher erschaffen Regenbogen-Fisch

Ein Foto seiner Haut wäre ein Schmuckstück für Zimmerwände: Ein neu genetischer veränderter Zebrafisch ist ein buntes Mosaik verschiedenfarbiger Zellen. Er soll zeigen, wie Haut heilt.

Inder stirbt nach Protestaktion für Kühe

Acht Aktivisten in Indien haben im Kampf um einen besseren Schutz von Kühen Pestizide getrunken. Einer von ihnen ist an den Folgen gestorben.

Chinesisches Fischereischiff in Argentinien versenkt

Die argentinische Küstenwache hat nach eigenen Angaben ein chinesisches Fischereischiff im Südatlantik innerhalb der 200-Meilen-Grenze versenkt. Die Besatzung ist gerettet worden. Peking protestiert gegen die Versenkung.

Weniger Antibiotika in der Landwirtschaft

Durch unsachgemässen Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung entstehen Resistenzen, die auch für Menschen tödlich sein können. Per 1. April gelten daher für Bauern strengere Regeln.

EU will weniger Antibiotika bei Nutztieren

Weniger Antibiotika für Schweine, Rinder und andere Nutztiere - darauf zielt eine neue Verordnung ab, die das Europaparlament am Donnerstag in erster Lesung verabschiedet hat. 


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien