Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Share

Nutztiere

Pension, Partner und Paten für Esel

Die Eselpension Eichhof im zürcherischen Dägerlen beherbergt 17 Langohren. Sie finden zu jeder Jahreszeit optimale Bedingungen vor, was auch ein Verdienst von Eselhalterin Rahel Trüb ist.

Zehn Trends in der Landwirtschaft

Mehr Bio, mehr Frauen, weniger Milchkühe: Die Landwirtschaft ist im Wandel. Wir präsentieren zehn Trends.

Dressurgehen mit Kuh

Kaum einer zu klein, ein Kuhvorführer zu sein: An der renommierten Rinderschau Swiss Expo in Lausanne messen sich 45 Kinder und Jugendliche am internationalen «Showmanship». Bei der Vorführung geht es um die Einheit von Kind und Rind. 

Varroamilben fressen Bienenfett

Die Varroamilbe ist der Schrecken eines jeden Imkers. Die Parasiten befallen massenhaft Bienenvölker und saugen die Arbeiterinnen aus. Allerdings ernähren sie sich ganz anders, als bisher angenommen.

Vom lukrativen Geschäft mit Bioprodukten

Ein Trend wird spürbar: Fast zehn Prozent der gekauften Lebensmittel stammen aus biologischem Anbau.

Heute gratis an die Swiss Expo in Lausanne

Über 1000 Rinder aus mehreren europäischen Ländern werden sich vom 9. bis zum 12. Januar bei Wettbewerben an der Swiss Expo in Lausanne messen. Am Eröffnungstag ist der Eintritt gratis.

Egli, Fisch des Jahres 2019

Das Egli, beliebtester Speisefisch in der Schweiz, ist Fisch des Jahres 2019. 

Tiere aus brennendem Stall geborgen

In Riedt bei Erlen TG hat am Dienstag eine Scheune mit Stall gebrannt. Über ein Dutzend Pferde und Ponys konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. 

Geldstrafen für Tierschutzaktivistinnen

Zwei Tierschützerinnen sind am Donnerstag vom Bezirksgericht in Nyon VD zu unbedingten Geldstrafen verurteilt worden. Die Frauen hatten im März 2018 18 Ziegen gestohlen, um deren Tod auf der Schlachtbank zu verhindern.

Konflikt beeinflusste Verteilung der BVD-Viren

Um die weltweit auftretende Rinderkrankheit BVD (Bovine Virusdiarrhö) in der Schweiz besser bekämpfen zu können, haben Forschende der Universität Bern eine Datenbank von BVD-Viren angelegt. 

Tierschutzaktivistinnen in Nyon vor Gericht

Am Polizeigericht in Nyon VD hat am Dienstag der Prozess gegen zwei Tierschutz-Aktivistinnen begonnen. Ihnen wird vorgeworfen, im März 18 Ziegen gestohlen zu haben, um deren Ende im Schlachthaus zu verhindern.

«Tiere verhalten sich auf Lebenshöfen ganz anders»

Die Stiftung ProTier unterstützt rund 30 Lebenshöfe in der ganzen Deutschschweiz. Projektleiterin Barbara Kerkmeer über Tierrechte, Spendengelder und nächtliche Rettungsaktionen im Güllenloch.

Zuflucht und Pflege für Esel

Die Stiftung Eselhilfe kümmert sich schon lange um notleidende Langohren. Seit Kurzem bieten die Gründer Hanni und Victor Huber den Tieren moderne Stallungen mit Reha-Bereich in Feldbach. Das nächste Projekt ist eine Wüstenlandschaft. 

Weideschlachtung für 10 Jahre bewilligt

Erfolg für die Zürcher Biobauern Nils Müller und Claudia Wanger: Sie dürfen ihre Rinder zehn Jahre lang per Schuss auf der Weide töten – das bedeutet für die Tiere viel weniger Stress als beim konventionellen Schlachten.

Sechs mal mehr Hühner als Menschen

In der Schweiz werden von Jahr zu Jahr mehr Eier produziert. Mittlerweile gibt es hierzulande fast drei Millionen Legehennen. Allein in Appenzell Innerrhoden lebten letztes Jahr sechsmal mehr Hühner als Menschen.

«Der Pferdekauf ist in der Schweiz gefährlich»

Worauf ist beim Pferdekauf unbedingt zu achten? Und weshalb sollten reitende Kinder gegen Erwerbsausfall versichert sein? Der renommierte Rechtsanwalt Bart Krenger beantwortet die wichtigsten juristischen Fragen rund ums Pferd. 

Chronische Schmerzen bei Kälbern möglich

Kälber können trotz optimaler Betäubung und Schmerzausschaltung bei der Enthornung sowohl eine akute wie auch eine chronische Schmerz- und Überempfindlichkeit entwickeln.

Englisches Dorf nennt sich nicht «Vegan Wool»

Die Tierschutzorganisation PETA verlangte vom englischen Dorf Wool, dass es sich in «Vegan Wool» umbenennt – aus Liebe zu den Schafen. Zu niemandes Überraschung lehnte Wool dankend ab.

Geschrumpfte Vielfalt auf dem Bauernhof

Im 19. Jahrhundert hielten noch viele Bergtäler und Regionen ihre eigenen Schaf-, Ziegen-, Rinder- und Schweinerassen. Seither ist die Vielfalt auf dem Bauernhof deutlich zurückgegangen. Was ist passiert? 

Grosse Kühe, kleine Kühe

Nachdem das Internet letzte Woche dank Riesenochse Knickers einen grossen Tag hatte, werden nun die ganz kleinen Kühe gefeiert. Aber erst kam ein noch grösserer Ochse daher.

Bell fordert Schadenersatz von Besetzern

Bell wird gegenüber den Schlachthof-Besetzern Schadenersatz geltend machen. Gemäss eines Sprechers sind zudem nach der Besetzung kurzfristig zusätzliche Sicherheitsmassnahmen ergriffen worden.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien