Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Unterhaltung

Leben für die Artenvielfalt

Gaby und Harald Schwammer sind «Im ­Einsatz für gefährderte ­Arten». So lautet auch der Name des Buches, in dem sie die Leser auf ihre abenteuerlichen Reisen mitnehmen und von ihren ­Tätigkeiten erzählen.

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 20/2019

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 19/2019

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Vogelfotos im Aargauer Kunsthaus

Das Aargauer Kunsthaus zeigt in der Schweiz die erste institutionelle Einzelausstellung des Künstlers Jean-Luc Mylayne. Der Franzose konzentriert sich seit über 40 Jahren auf die Begegnung mit Vögeln.

Wie Wasser unsere Erde formt

Das Naturmuseum St. Gallen zeigt in einer Sonderausstellung, wie Wasser seit Jahrmillionen die Erde formt. Besucher können simulieren, wie der Klimawandel die natürlichen Prozesse beschleunigt.

Circus Nock gibt auf

Der Schweizer Circus Nock stellt seinen Betrieb nach 158 Jahren ein. Das Aargauer Familienunternehmen habe sich schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen.

Vom Zahlenjongleur zum Löwenkuschler

Bis vor Kurzem genoss Dean Schneider als erfolgreicher Finanzberater ein geregeltes Leben. Heute rettet und pflegt er Löwen und Hyänen in seinem eigenen Reservat in Südafrika. 

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 18/19 - BEA

Alle Interpreten und Songs in unserer Spotify-Playlist sind inspiriert von Tieren oder von der Natur. Die Liste dieser Woche wurde von Besuchern am «Tierwelt»-BEA-Stand zusammengestellt. 

Der letzte Tag an der grossen Messe

Noch bis 18 Uhr sind die Ausstellungshallen geöffnet. Dann ist die BEA 2019 Geschichte. Die «Tierwelt» berichtet vom Stand in Halle 16. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Endspurt an der BEA

Noch heute und morgen, dann ist die BEA 2019 Geschichte. Die «Tierwelt» ist auch heute noch einmal vor Ort und berichtet darüber, was hier so passiert.

Biodiversität aus dem Kochtopf

Wenn sie kocht, lesen Abertausende mit: Esther Kern zeigt, dass bei vielen Gemüsesorten alles essbar ist, vom Blatt bis zur Wurzel. Damit gibt sie Impulse für eine vielseitige Landwirtschaft.

Dog save the Queen

Die britische Hunderasse Welsh Corgi Pembroke verbinden viele mit der Queen. Ein Animationsfilm widmet sich den royalen Corgis – samt höfischer Intrigen. 

Zwischen Zwergziegen und Food-Ständen

Noch bis am Sonntag ist die «Tierwelt» mit einem Stand an der BEA Bern vertreten. Ein Blick zurück auf die letzte Woche an der grossen Messe.

Der 1. Mai an der Bea Bern

Halbzeit an der Bea Bern: «Tierwelt online» berichtet heute vom Stand in der Halle 16. Besuchen Sie uns – und die vielen Tiere rundherum!

Der Sonntag an der BEA Bern

Der dritte Tag an der grossen Berner Messe: «Tierwelt online» berichtet auch heute vom Stand in der Halle 16. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!  

Die Tiere sind die eigentlichen Stars

Auch am zweiten Messe-Tag ist die «Tierwelt» mit ihrem Stand an der «BEA Bern» in der Halle 16 vertreten. Da ist sie in bester Gesellschaft: Die Tiere ziehen viele Besucher an. 

Zwischen Zwerggeissen und Pferden

Schon am ersten Tag der BEA Bern zeigt sich: Die Hallen mit den Tieren sind ein Publikumsmagnet. «Tierwelt online» mischt sich mit der Kamera unter die Besucher. 

Der erste Tag an der BEA

Nach einem kalten und nassen Start scheint in Bern die Sonne: Die BEA 2019 zieht viele Besucher an. Mitten drin: die  «Tierwelt». Von unserem Stand in der Halle 16 berichten wir vom Eröffnungstag. 

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 16/19

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Monsieur Météo

Mit 17 Jahren ist Robin Métrailler schon fast eine Koryphäe: Mit seiner Facebook-Seite über das Wetter erreicht der Walliser bereits 18000 Abonnenten. Er weiss auch ganz genau, wo ihn das hinführen soll.  

Ottifanten oder Otto-Ampeln?

Menschliche Symbole sind ok, tierische aber nicht: Die Strassenverkehrsordnung kennt keinen Spass, wenn es um die Gestaltung von Ampeln geht.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien