Auch im Tessin gabs Wolfsnachwuchs

Foto-lupetti-Morobbia-2016.jpg
Auf dem Bild aus der Fotofalle sind drei Wolfswelpen zu sehen.
zVg
Grossraubtiere
Das im Tessiner Morobbiatal gesichtete Wolfspaar hat zum zweiten Mal Junge bekommen. Über eine Fotofalle konnte die Jagd- und Fischereiaufsicht mindestens drei Wolfsjunge ermitteln.

Im Jahr 2010 war im Morobbiotal im Tessin zum ersten Mal ein Wolf gesichtet worden. Vergangenes Jahr hatte dann zum ersten Mal eine Wolfsmutter auf Tessiner Boden Junge zur Welt gebracht. Dieses Jahr gab es nun wieder Nachwuchs, wie das Tessiner Departement für Raumfragen am Donnerstag mitteilte. Die Bilder aus der Fotofalle zeigen, dass mindestens drei junge Wölfe geboren sind. Die Genanalyse zeigte, das die Welpen tatsächlich zur selben Familie gehören, die bereits 2015 Nachwuchs hatte. Das Rudel halte sich derzeit vermutlich zwischen dem Tessin, Italien und Graubünden auf.

Auch am Calanda-Massiv haben sich Wölfe fortgepflanzt («Tierwelt online» hat berichtet). Dort gab es zum fünften Mal in Folge Nachwuchs, dieses Jahr sind mindestens sechs Wolfswelpen zur Welt gekommen.

Erster Wolfsnachwuchs in Österreich
In Österreich gab es dieses Jahr derweil zum ersten Mal Nachwuchs bei Wölfen seit über hundert Jahren, wie der WWF Österreich mitteilt. Die Tiere wurden von einer Fotofalle auf einem Übungsgelände des Bundesheers abgelichtet. Der Wolf war in Österreich einst ausgerottet worden, in den vergangenen Jahren sind aber Tiere aus der Schweiz, Italien, Slowenien und der Slowakei eingewandert.

Kommentare (0)