Das sind die schönsten Wildtier-Bilder des Jahres

Wildlife Photographer of the Year 2021
Jedes Jahr verleiht das Naturhistorische Museum in New York den Titel «Wildlife Photographer Of The Year». Der prestigeträchtige Preis wird unter zehntausenden von Einsendungen gekürt. Auch 2021 legten ein Grossteil der Bilder den Finger in eine offene Wunde: die Auswirkungen des Klimawandels auf das Leben der Wildtiere.

Neunzehn, zum Teil erschreckende, aber immer faszinierende, Bilder gewannen in 20 Kategorien den Titel «Wildlife Photographer Of The Year». Den Gesamtwettbewerb gewann der Franzose Laruent Ballesta mit seinem Bild «Creation», das drei Zackenbarsche bei der Paarung zeigt. Der Unterwasserfotograf und Biologe hielt den Moment fest, als die Fische die milchige Wolke aus Eizellen und Sperma verlassen und so neues Leben kreieren. Die Zackenbarsche sind vom Aussterben bedroht. Besonders der Klimawandel macht dieser verletzlichen Spezies zu schaffen. 

Die Vorsitzende der Jury, Schriftstellerin Rosamnund «Roz» Kidman sagt: «Das Bild funktioniert auf so vielen Ebenen. Es ist überraschend, energiegeladen, spannend und ist von aussergewöhnlicher Schönheit.» 

Über 50'000 Einsendungen aus 95 Ländern bewarben sich 2021 um den begehrten Titel. Das Gewinnerfoto und einige der Sieger aus den Kategorien sehen Sie in unserer Galerie. 

Kommentare (0)