Hund reisst trächtiges Reh

Trächtiges Reh

Im Kanton Aargau hat ein Hund ein trächtiges Reh angefallen (Symbolbild).

Soru Epotok/Shutterstock.com

Riken AG
Ein Jagdaufseher hat in der Nacht auf Samstag ein trächtiges Reh erlösen müssen, das in Riken AG von einem Hund gerissen worden war. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der Jagdaufseher habe einer Polizeipatrouille angegeben, dass er am Freitag um etwa 19 Uhr in Riken auf einer Weide ein verletztes Reh aufgefunden habe, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Samstag mit. Nach Einschätzungen des Melders dürften die Verletzungen von Hundebissen stammen. Der Jagdaufseher habe das trächtige Reh aufgrund der schweren Verletzungen erlösen müssen.

Die Polizei weist darauf hin, dass vom 1. April bis 31. Juli im Kanton Aargau Hundehalter auch im Wald oder auf Waldwegen ihre Hunde an der Leine führen müssen. Dies halte das Gesetz in der kantonalen Jagdverordnung bereits seit Anfang 2010 klar fest.

Kommentare (0)