Jungschwan in Angelschnur verheddert

Schwan

Schwäne: Anglerschnüre können für die Tiere gefährlich werden (Themenbild).

Photo by Emiel Molenaar on Unsplash

Erfolgreiche Rettungsaktion
Glück für einen verletzten Jungschwan am Bodensee: Ein Passant übergab den Wasservogel, der sich in einer Angelschnur verfangen hatte, der Polizei. Nun wird er in einem Zoo aufgepäppelt.

Am Samstag um 11 Uhr meldete ein Passant der Kantonalen Notrufzentrale, dass er am Ufer des Bodensees einen verletzten Jungschwan aus dem Wasser gezogen habe, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mit.

Die ausgerückten Beamten nahmen das geschwächte Tier an sich. Der Schwan liess sich ohne Probleme in eine Kiste verfrachten, er wurde dem Walter Zoo in Gossau SG übergeben, wie es weiter heisst. Dort soll er wieder zu Kräften kommen.

Kommentare (0)