Löwin tötet US-Touristin

Löwin Südafrika
Im beliebten Löwen-Park bei Johannesburg wurde eine Touristin durch Bisse tödlich verletzt.
Public Domain
Regeln missachtet
Durch ein offenes Autofenster hat die Grosskatze eine US-Touristin in einem südafrikanischen Tierpark angegriffen und tödlich verletzt.

Die Frau und ein Begleiter hätten die Sicherheitsvorkehrung der Verwaltung des privat betriebenen Löwen-Parks nahe Johannesburg missachtet und die Fenster geöffnet, berichtete die Nachrichtenseite «Eyewitness News» am Montag.

Die Raubkatze sei langsam auf den Wagen zugegangen, erklärte Parkmanager Scott Simpson gegenüber «BBC News». Während die Frau Fotos gemacht hat, hätte sie das Tier attackiert und durch das Fenster gebissen. Als der Krankenwagen eintraf, war die durch Bisse schwer verletzte Touristin bereits tot. Der Begleiter der Frau wurde beim Versuch, die Löwin aus dem Auto heraus zu bekommen am Arm verletzt. 

Löwin wird nicht eingeschläfert
«Wir werden die Löwin auf keinen Fall einschläfern», versichterte Simpson. Stattdessen werde das Tier an einen andern Standort verlegt, der für das Publikum nicht zugänglich ist.

Der Löwen-Park zählt zu den beliebtesten Touristenattraktionen der Region.

Kommentare (0)