Mehr als 20 Schafe im Wallis gerissen

SchafeaufAlp
Im Wallis leben Schafe gefährlich, hier Walliser Schwarznasenschafe. (Symbolbild).
Simonsimages/flickr.com/cc-by
Wars ein Wolf?
Über 20 Schafe sind in der vergangenen Woche im Walliser Val d'Hérens gerissen worden. Hinter der Attacke wird ein Wolf vermutet. Der Kanton nimmt nun genauere Abklärungen vor.

Zwei Herden wurden angegriffen, wie die Walliser Dienststelle für Jagd am Mittwoch der Nachrichtenagentur sda angab. Sie bestätigte damit mehrere Berichte von Walliser Lokalmedien. Neben den rund 20 getöteten Schafen wurden weitere zwei verletzt.

Kommentare (0)