Neue Delfin-Art in Südamerika aufgetaucht

delfin1.jpg
Die neu entdeckte Delfinart «Inia Araguaiensis» ist eng mit dem Rosa Flussdelfin (im Bild) verwandt, hat aber einen längeren Schädel und weniger Zähne.
Dennis Otten/wikimedia.org/CC-BY-SA
Brasilien
Forscher haben im brasilianischen Amazonas-Becken eine neue Flussdelfin-Art entdeckt. Umweltschützer sprechen von einer «sensationellen Entdeckung».

Der neue Delfin trägt den Namen «Inia araguaiensis» und wurde nach brasilianischen Medienberichten vom Freitag von Forschern der staatlichen Amazonas-Universität (Ufam) in Kooperation mit dem Nationalen Amazonas- Forschungsinstitut (Inpa) im Fluss namens Rio Araguaia identifiziert.

«Seit fast 100 Jahren wurde keine neue Süsswasserdelfinart entdeckt», sagte Roberto Maldonado, vom WWF Deutschland. Zwar sei bekannt gewesen, dass es in den Flüssen Araguaia und Tocantins im Osten des Amazonasbeckens Zahnwale gebe. Allerdings sei man bislang davon ausgegangen, dass es sich um Exemplare des in Südamerika relativ weit verbreiteten Amazonasdelfins «Inia geoffrensis» handelt.

schaedel2.jpg
 Schädel und Kiefer des neu entdeckten Delfins.
 Bild: © 2014 Hrbek et al.

Die neue Art unterscheidet sich von ihren Verwandten durch einen längeren Schädel und weniger Zähne. Allerdings ist der neue Araguaia-Delfin gefährdet: Die Forscher schätzten, dass die Population nicht über 1000 Exemplaren liegt. Viele der Delfine leben in der Nähe eines Wasserkraftwerk-Staudammes im Bundesstaat Pará.

 

 

 

 

 

 

Publikation:
Hrbek T, da Silva VMF, Dutra N, Gravena W, Martin AR, et al. (2014) A New Species of River Dolphin from Brazil or: How Little Do We Know Our Biodiversity. PLoS ONE 9(1): e83623.
doi:10.1371/journal.pone.0083623 

Kommentare (0)