Vater lässt Sohn mit zwei Meter Schlange spielen

Zweijähriger spielt mit Schlange

Der Zweijährige scheint keinerlei Angst vor dem grossen Reptil zu haben. 

Instagram

Kleiner Mann — grosse Schlange
Da bleibt wohl manchem Elternteil das Herz stehen. Der kleine Banjo trägt noch Windeln und spielt schon mit einer zwei Meter langen Schlange.

Der Zwerg, der da so beherzt am Schwanz der zwei Meter langen Schlange zieht, ist Banjo Wright, der zweijährige Sohn des australischen TV-Moderators Matt Wright. 

Während das Kleinkind wohl keine Ahnung hat, wie gefährlich das Spiel ist, feuert sein Vater ihn an. «Zieh ihn auf den Rasen. Greif den Schwanz mit beiden Händen. Zieh, zieh, zieh!» Banjo tut sein Bestes und scheint keinerlei Berührungsängste zu haben. Die Schlange hingegen richtet sich auf und versucht immer wieder sich vor dem Windelkind zu retten. Am Ende sieht man, wie das Tier sich gegenüber Matt Wright aufrichtet. Dieser kommentiert: «Du musst weiterziehen, sonst beisst er Papa.» Dann bricht das Video ab. 

Fans sind nicht begeistert

Der australische TV-Moderator postete das Filmchen auf seinen Instagram-Kanal und es kam nicht bei all seinen Fans gut an. Diese machen sich allerdings weniger Sorgen um das Kind als viel mehr um das Reptil. «Traurig, dass man ein Tier für ein Instagram-Video so stressen muss», schreibt eine Kommentatorin. «Der Kleine hat doch noch kein Gefühl dafür, wie er die Schlange richtig halten und behandeln muss. Das ist nicht in Ordnung», moniert ein weitere Kommentarschreiber. 

Matt Wright lebt mit seiner Frau Kaia und Söhnchen Banjo in Australien. Der 40-Jährige moderiert die TV-Show «Outback Wrangler» auf dem Sender National Geographic, in der er grosse vermeintlich gefährliche Wildtiere wie Schlangen und Krokodile einfängt. Er will sie somit vor Menschen schützen, die sich in den Lebensräumen der Tiere niedergelassen haben. 

 

Kommentare (0)