Waschbär stellt Kirchenglocken ab

Wäschbär in Gebälk

Im Dachstock der Kirche von Löwenhagen haust ein Waschbär, der gerne mal den Hebel für die Glocken betätigt (Symbolbild).

IrinaK

Deutschland
Ein Waschbär hat wiederholt die Kirchenglocken in der deutschen Ortschaft Löwenhagen nahe Göttingen abgestellt.

Wie Roswitha Kamm vom Kirchenvorstand Löwenhagen sagte, habe der Waschbär auf dem Dachboden der Kirche den Hebel des Stromschalters der Glockenanlage umgelegt. Es habe länger gedauert, bis die Kirchengemeinde darauf gekommen sei, dass das Tier das dreimalige Glockenläuten pro Tag bisweilen unterbinde.

Der Waschbär hatte sich schon länger immer wieder auf dem Dachboden des evangelischen Gotteshauses aufgehalten – er darf dort auch künftig verweilen. Allerdings werde ein Drahtverhau um den Hebel errichtet, so dass das Tier ihn nicht mehr umlegen könne, hiess es weiter.

Kommentare (0)