Wolfsrudel mit sieben Welpen nachgewiesen

sieben-junge-woelfe-wallis.jpg
Mittels Fotofallen konnte die Wolfsfamilie nachgewiesen werden.
Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere Wallis
Wallis
Im Walliser Chablais ist ein Wolfsrudel mit reichem Kindersegen beobachtet worden. 

Der Wildhüter hat aufgrund von Fotofallen festgestellt, dass Walliser Chablais zurzeit sieben Wolfswelpen in Begleitung eines Muttertiers und eines Männchens herumstreifen. Das Wolfsrudel hält sich auf dem Gebiet der Gemeinden Vionnaz und Vouvry auf, wie die Walliser Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere hatte nach der seit Januar 2019 festgestellten permanenten Wolfspräsenz in dieser Region das Überwachungsdispositiv verstärkt und die Anzahl der Fotofallen verstärkt. Zusätzlich wurden zwei Stimmenrecorder installiert, um eine eventuelle Reproduktion festzustellen.    

Ende Winter waren die Wölfin F43 und der männliche Wolf M88 mehrfach in der Gegend nachgewiesen worden. Die beiden haben den Wolfsnachwuchs vermutlich gezeugt. Mit Sicherheit wisse man dies aber nicht, wie der vom Kanton Wallis angestellte Wildtierbiologe Yvon Crettenand auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.    

Ein anderer männlicher Wolf (M89), der im März in der Talebene von Vouvry nachgewiesen wurde, ist zwischenzeitlich in den Kanton Waadt abgewandert. Die sieben Jungtiere im Chablais sind zurzeit der einzige formelle Beweis für eine Reproduktion der Wolfspopulation im Wallis in diesem Jahr.

Kommentare (0)