Entdecken Sie Ihren Garten aus der Bienenperspektive

Blattschneiderbiene mit Blatt

Wenn sie Platz zum Nisten finden, lassen sich Blattschneiderbienen gerne in Gärten nieder.

Weltbienentag
Am Mittwoch war Weltbienentag. Passend dazu lädt eine neue Website zu einer Tour durch den Garten oder Balkon aus Sicht der Bienen ein.

Den Weltbienentag vom 20. Mai gibt es erst seit 2018. Das zeigt, wie sehr die Bienen, ihre Bedürfnisse und ihre Not in den letzten Jahren ins kollektive Bewusstsein gerückt sind. Da ist einerseits die Varroa-Milbe, die ganze Bienenvölker einfach dahinraffen kann. Da sind umstrittene Pestizide wie Neonicotinoide, denen in verschiedenen Studien eine schädliche Wirkung auf Bienen und andere Tiere nachgewiesen wurden – drei neonicotinoidhaltige Pflanzenschutzmittel sind als Folge seit Anfang 2018 in der Schweiz verboten.

Da sind aber auch die Wildbienen, bei denen immer mehr Arten aufgrund von Verlust ihres natürlichen Lebensraums Probleme haben. Sie benötigen Totholz, Steinhaufen oder unversiegelte Böden, um nisten zu können.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass den Bienen geholfen wird. Das findet Coop Bau + Hobby und hat zum heutigen Weltbienentag eine neue Website aufgeschaltet, die sich ganz den Bienen im Garten und auf dem Balkon widmet. In einem virtuellen Rundflug nimmt man die Rolle der Biene ein. Bei verschiedenen Stationen erfährt man, wie man mit einfachen Mitteln seinen Garten oder Balkon besonders bienenfreundlich gestalten kann. Und meistens profitieren davon nicht nur die Bienen, sondern auch viele andere Insekten, welche die Grundlage eines funktionierenden Ökosystems bilden.

Zu der Website geht es hier. Viel Spass beim Entdecken!

Kommentare (0)