Autofahrerin überfährt Hund – Polizei sucht Zeugen

Polizeiauto auf Strasse

Hier überfuhr die unbekannte Autofahrerin den Hund.

Kantonspolizei Solothurn

Bärschwil SO
Eine unbekannte Frau hat mit ihrem Auto in Bärschwil SO am Dienstagabend einen Hund überfahren und tödlich verletzt. Laut Polizei fuhr die Autolenkerin davon, ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Die Halterin war mit ihrem Hund um etwa 17.50 Uhr auf dem Steinweg unterwegs, als sich ein Auto näherte. Sie machte auf ihren unangeleinten Yorkshire Terrier aufmerksam. Darauf bremste die Autofahrerin kurz ab, gab dann aber wieder Gas und überfuhr den Hund, wie die Kantonspolizei Solothurn am Mittwoch mitteilte.

Die Autofahrerin hielt rund 30 Meter von der Unfallstelle an und wartete in ihrem Fahrzeug. Als rund fünf Minuten später eine Verwandte der Hundehalterin eintraf, fuhr die Unbekannte davon. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Kommentare (0)