Frau sucht verlorenen Hund per Helikopter

sylvia.jpg
Sylvia
Screenshot youtube.com
Suchaktion
Janice Bannister scheut keine Kosten, um ihren entlaufenen Hund wieder zu finden. Für den Suchflug per Helikopter zahlte sie rund 1000 Franken – leider ohne Erfolg.

Inzwischen kennt wohl halb Grossbritannien die Hündin Sylvia, eine Shiba Inu, die ihrer Besitzerin Janice Bannister am 17. Januar entlaufen ist. Die Frau war mit acht ihrer 16 Hunden am Strand auf der Insel Anglesey im Nordwesten von Wales spazieren gewesen, als Sylvia nicht mehr zurückkam. Die Suche zu Fuss, mit dem Velo und auch mit dem Helikopter verlief ergebnislos.

Bannister gründete auch eine Facebookgruppe zur Suche nach der Hündin. Die Gruppe zählt bereits knapp 1000 Mitglieder, wohl dank zahlreicher Medienberichte in Grossbritannien. Trotzdem fehlt von Sylvia noch immer jede Spur.

Kommentare (0)