Millonenerbe für ein Tierheim

Hund im Tierheim
Eine reiche Italienerin hat einem Tierheim ein Vermögen vermacht (Symbolbild).
Public Domain
Italien
Eine Hotelbesitzerin aus dem italienischen Jesolo, die im Alter von 81 Jahren gestorben ist, hat einem Tierheim in Mestre ein Erbe in Millionenhöhe hinterlassen. Sie rettet es damit vor der Schliessung.

Einen weiteren Betrag, rund vier Millionen Euro, hinterliess die 81-Jährige der Gemeinde Jesolo für den Bau eines neuen Tierheims, da das alte Tierheim wegen seines schlechten Zustands abgerissen werden sollte.  

Die Millionen-Erbschaft könnte die Rettung für das Tierheim bedeuten, in dem sich rund 40 Hunde befinden, sagte die Lokalpolitikerin, Silvana Tosi, die seit zwei Jahren gegen die Schliessung des Tierheims kämpft. Sollte das Tierheim geschlossen werden, würde das Erbe verloren gehen, mahnte Tosi.

Kommentare (0)