Nominationen für den Tierwelt-Preis gesucht

Tierwelt-Preis_2013.jpg
Ausschreibung
Zum achten Mal schreibt der Verband Kleintiere Schweiz den Tierwelt-Preis aus. Es werden Personen oder Institutionen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für Tiere einsetzen.

Die Preissumme beträgt 25'000 Franken: 20'000.- für den Tierwelt-Preis und 5000.- für einen oder mehrere Förderpreise. Nominationen können brieflich oder per E-Mail eingereicht werden und müssen eine kurze Begründung mit Dokumentation des vorgeschlagenen Projekts enthalten. Unter allen Einsendern, die ein anderes als ihr eigenes Projekt vorschlagen, werden ein Reisegutschein im Wert von 500.- sowie 10 Jahresabonnemente der Zeitschrift «Tierwelt» verlost.

Mit dem Tierwelt-Preis zeichnet Kleintiere Schweiz seit 2006 jährlich Menschen und Organisationen aus, die sich für Tiere verdient gemacht haben. Teilnahmeberechtigt sind erwachsene Personen, die in der Schweiz leben, sowie Schweizerinnen und Schweizer im Ausland. Die Anmeldung muss bis am 16. August 2013 erfolgen. Eine siebenköpfige Fachjury wählt unter den Nominationen einen oder mehrere Sieger aus. Die Gewinner werden am Welttierschutztag, dem 4. Oktober, bekannt gegeben. Die detaillierten Teilnahmebedingungen sowie die Adresse für das Einrechen der Vorschläge finden Sie hier. 

Laubfrosch, Mauersegler, Eichhörnchen, Igel und Kaninchen
Kleintiere Schweiz ist der Dachverband der Kleintierzüchter in der Schweiz und gibt die Zeitschrift «Tierwelt» sowie die Website www.tierwelt.ch heraus. Im vergangenen Jahr zeichnete der Verband mit dem Tierwelt-Preis vier Projekte aus: ein Projekt zur Schaffung von Lebensräumen für den Laubfrosch, eine Auffangstation für Alpen- und Mauersegler, eine Eichhörnchen-Auffangstation sowie den Verein «Pro Igel». Der Tierwelt-Förderpreis ging an die Biologin Esther van Praag, die eine Website mit umfangreichem Fachwissen zu Kaninchenkrankheiten betreibt.

Kommentare (7)