Staatsoberhäupter und ihre Hunde

Die hohen Tiere
Kurz vor Ende des vergangenen Jahres starb Tongdaeng, der geliebte Hund des thailändischen Königs, im hohen Alter von 17 Jahren. Wir zeigen die Mächtigen dieser Welt mit ihren Vierbeinern.

Wer den thailändischen König Bhumibol beleidigt, dem drohen ja bekanntlich hohe Haftstrafen. Doch auch wer dem königlichen Hund Tongdaeng frech kommt, muss mit dem Gefängnis rechnen. Der Lieblingshund des Monarchen soll in Thailand grosses Ansehen genossen haben. Neben einem Buch gibt es seit November 2015 auch einen Film über das Leben der Königshündin.

Bhumibol ist nicht das einzige Staatsoberhaupt mit einer engen Bindung zu seinem Haustier. In den Palästen und Regierungssitzen rund um die Welt wimmelt es nur so von Hunden. Wir zeigen eine Auswahl an Präsidentenhunden in unserer Bildergalerie – und auch das eine oder andere Büsi.

Kommentare (0)