Ständerat will keine Kastrationspflicht

Katze auf Bauernhof
Der Ständerat hat eine Petition, die eine obligatorische Kastration aller Katzen forderte, abgelehnt.
Public Domain
Katzen
Katzen sollen in der Schweiz nicht kastriert werden müssen. Der Ständerat hat am Donnerstag eine Petition mit diesem Anliegen abgelehnt.

Die Petition der Stiftung «SOS Chats» war von über 17'000 Personen unterzeichnet worden. Diese forderten eine obligatorische Sterilisation beziehungsweise Kastration aller Hauskatzen und streunenden Katzen.

Die Petenten wiesen darauf hin, dass heute viele Tierheime als Folge des Aussetzens und der unkontrollierten Fortpflanzung von Katzen überfüllt seien. Eine obligatorische Kastration würde Tierleid verhindern. Aus Sicht des Ständerates dagegen wäre eine obligatorische Kastration unverhältnismässig.

Kommentare (0)