Sweepee Rambo ist hässlichster Hund der Welt

Sweepee Rambo
Sweepee Rambo ist der hässlichste Hund der Welt 2016.
Screenshot
Wettbewerb
 Die schrumpelige, blinde, 17 Jahre alte Hündin Sweepee Rambo hat den Titel als «hässlichster Hund der Welt» abgeräumt.

Die Mischung aus einem chinesischen Schopfhund und einem Chihuahua setzte sich im kalifornischen Petaluma am Freitagabend (Ortszeit) gegen 15 andere Kandidaten durch, wie die Veranstalter im Internet mitteilten. Sweepee Rambo hat eine «weiche, sommersprossige Babyhaut» und einen «legendären blonden Irokesenschnitt», heisst es im Profil des Hundes im Internet.

Für den Sieg des knapp zwei Kilogramm schweren Hundes nimmt Besitzer Jason Wurtz aus Kalifornien ein Preisgeld von 1500 Dollar (1350 Euro) und eine Trophäe mit nach Hause. Letztes Jahr entschied Quasi Modo den Wettbewerb für sich, ein Hundeweibchen, das einen verkrümmten Rücken hat und daher an den Glöckner von Notre Dame erinnert («Tierwelt Online» berichtete).

Der Wettbewerb soll laut den Veranstaltern dazu anregen, einen Hund aus einem Tierheim zu adoptieren. 

 

 

 

 

 

Kommentare (0)