Zwei Hunde in überhitztem Auto gestorben

Hund in Auto bei offenem Fenster
In Bern sind zwei Hunde in einem heissen Auto verendet (Symbolbild).
Ildar Sagdejev/CC BY-SA 4.0
Bern
Zwei Hunde sind am Sonntagabend in einem überhitzten Auto in Bern verendet. Die Tiere waren während mehrerer Stunden im parkierten Auto zurückgelassen worden.

Die verantwortliche Person wird sich wegen Tierquälerei verantworten müssen. Die Kantonspolizei Bern warnt in einer Mitteilung vom Mittwoch ausdrücklich davor, Tiere bei sonnigem Wetter und hohen Temperaturen in Fahrzeugen zurückzulassen. Selbst wenn die Temperaturen nicht sehr hoch sind, kann es für Tiere in einem parkierten Wagen schon nach kurzer Zeit lebensgefährlich werden.

«Leider erhalten wir im Sommer immer wieder Meldungen über Hunde und andere Tiere, die bei sommerlichen Temperaturen im Auto zurückgelassen wurden», sagte Polizeisprecher Andreas Hofmann auf Anfrage. Die Polizei rücke jeweils aus und versuche die Hundehalter ausfindig zu machen. Wenn es nicht anders geht, wird die Autoscheibe eingeschlagen, um ein Tier aus einem überhitzten Wagen zu befreien.

Kommentare (0)